Die Emirates A380 ist zu Hause, A6-EUW

Die Emirates A380 ist zu Hause, A6-EUW

Viele Jahre wurde spekuliert, vor einigen Monat dann Gewissheit und nun ist der Tag endlich gekommen: Emirates setzt ab heute ein Flugzeug des Musters Airbus A380 nach Hamburg ein. Die Emirates A380 ist zu Hause. Hunderte, wenn nicht sogar tausende, Schaulustige verfolgten die Landung des Airbus A380-842 bei kräftigen Ostwind über die Landebahn 05. Man vermutete, ob eventuell eine der vielen farbigen Sonderlackierungen den Weg an den Airport zu diesem besonderen Ereignis finden würde. Dem war allerdings nicht so, was der Faszination an dem Flugzeug keinen Abbruch tat.

Als EK59 landete das größte Passagierflugzeug der Welt heute, vorerst als Ausnahme, auf dem Mittagskurs der arabischen Airline aus Dubai. Ab dem morgigen Tag fliegt der A380 dann täglich auf dem Abendkurs als EK61/62 aus und in das arabische Emirat.

Aviation photo
A6-EUW at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
A6-EUW at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Mit dem heutigen Tag wird die „Homecoming“-Story des Airbus A380 Wirklichkeit. Viele essenzielle Teile, wie Großteile des Rumpfs und Teile der Tragflächen werden in Hamburg und Norddeutschland gefertigt. Auch die Lackierung des Airbus A380 findet in Finkenwerder (XFW) statt. Zudem werden alle A380 an Emirates in Finkenwerder auch final ausgeliefert.

Aviation photo
A6-EUW at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

So auch der heutige Airbus A380-842. Mit der A6-EUW kam einer der neusten A380 der bisher 105 Stück starken Flotte von Emirates an den Hamburg Airport. Der 1,5 Jahre alte Jet wurde erst am 14. September diesen Jahres an Emirates in Finkenwerder übergeben. Durch die Drosselung der Produktionsrate bei Airbus wurde der Airbus erst recht spät nach seinem Erstflug am 3. Mai 2017 ausgeliefert.

Aviation photo
A6-EUW at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Weitere Fotos von der Landung finden sich im Forum. Dazu einfach HIER klicken.

Erstflug Widerøe, LN-WEC

Erstflug Widerøe, LN-WEC

Lange war die neue Route angekündigt, aufgenommen schon vor ein paar Wochen von SAS, aber heute nun endlich zum ersten Mal von der norwegischen Widerøe geflogen: Die Linie von Bergen (BGO) nach Hamburg. Dabei kam am heutigen Abend mit der LN-WEC nicht nur ein sehr neue Maschine des Typs Embraer E190-E2 zum Einsatz, sondern die heutige Landung war zugleich auch die Erstlandung dieses neuen weiterentwickelten Typs von Embraer. Die norwegische Airline beitreibt aktuell drei Flugzeuge diesen Typs und wird nun dreimal wöchentlich Hamburg ansteuern, leider immer nach Sonnenuntergang.

Aviation photo
LN-WEC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
LN-WEC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die heutige Embraer E190-E2, LN-WEC, ist noch nahezu fabrikneu und wurde erst am 22. Juni diesen Jahres im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) an Widerøe ausgeliefert.

Air Malta kehrt nach Hamburg zurück

Air Malta kehrt nach Hamburg zurück

Die maltesische Air Malta nimmt Hamburg wieder in ihren Flugplan auf. Die Fluggesellschaft von der Mittelmeerinsel hatte die Verbindung in die Hansestadt im Juni 2016 eingestellt und kehrt nun, nach etwas mehr als zwei Jahren, zurück.

Air Malta, Airbus A320-214 – Foto: Timo Soyke

Ab dem 31. Oktober 2018 geht es jeden Mittwoch nach Malta. Genaue Flugzeiten sind noch nicht bekannt, aber die Flüge sind bereits auf der Homepage von Air Malta buchbar.

 

Emirates mit A380 nach Hamburg

Emirates mit A380 nach Hamburg

Nun ist es endlich soweit. Emirates wird mit Beginn des Winterfluplans die A380 nach Hamburg bringen und damit schließt sich der Kreis. In Hamburg erhalten die A380 von Emirates ihre Kabine, die Lackierung und werden von Finkenwerder aus an die Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgeliefert.

Hamburg war der letzte Flughafen in Deutschland, der keine A380 Verbindung von Emirates in seinem Portfolio aufbieten konnte. Am 29. Oktober wird der Flug EK 61/62 auf diesen Flugzeugtyp umgestellt. An diesem Tag fliegt auf beiden Kursen, also auch auf EK 59/60, die A380.

Bisher war der Riesenflieger nur ein einziges Mal im regulären Liniendienst in Hamburg zu sehen. Am 24. September 2011 wurde die Maschine, anlässlich des 100. Flughafengeburtstages auf dem Flug EK 59/60 eingesetzt. Damals fand die Abfertigung mit einem Finger an der Position C05 statt. Zukünftig passiert dies an der neuen Position 06, wo der Flughafen eine dritte Fluggastbrücke installiert.

 

A6-EDE