Erstlandung Norwegian Air Shuttle, Boeing 737 Max 8

Erstlandung Norwegian Air Shuttle, Boeing 737 Max 8, LN-BKA

Leider etwas verspätet reihte sich nun am heutigen Abend auch Norwegian Air Shuttle in die Liste der Airlines ein, die die Boeing 737 Max 8 zu uns an den Hamburg Airport schicken. Aus Oslo (OSL) kommend setze die erst eine Woche alte Boeing auf der Landebahn 23 auf.

Aviation photo
LN-BKA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die mit dem irische Schriftsteller Oscar Wilde verzierte Boeing 737 Max 8 ist die erste in der Flotte von Norwegian Air Shuttle. Ausgeliefert wurde sich am 13. August diesen Jahres im amerikanischen Renton (RNT) an die norwegische Airline, die mit diesem Typ auch Transatlantikflüge anbieten möchte.

Royal Malaysian Air Force, 9M-NAB

Royal Malaysian Air Force, 9M-NAB

Am heutigen Morgen gab es einen neuen Gast für die Lufthansa Technik. Ein Airbus A320-214CJ (Prestige) der Royal Malaysian Air Force landete bei typischem Hamburger Nieselregen über die Bahn 23 aus Dubai World Central (DWC) kommend. Der Regierungsflieger fiel in der Vergangenheit mit einer hübschen „1“ in den Farben der malaysischen Flagge am Leitwerk auf. Diese wurde aber scheinbar entfernt.

Aviation photo
9M-NAB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
9M-NAB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der über achteinhalb Jahre alte Airbus A320CJ wurde am 26. Februar 2010 im französischen Toulouse (TLS) an Comlux Malta ausgeliefert, ehe der Jet in VIP Ausstattung am 6. Mai 2015 in Hamburg nach Malaysia an die Royal Malaysian Air Force ausgeliefert wurde.

AIR X Charter, 9H-YES

AIR X Charter, 9H-YES

Am heutigen frühen Nachmittag besuchte uns eine nicht alltäglich Airline am Hamburg Airport. Die 9H-YES der AIR X Charter, eine Boeing 737-5Q8, landete heute zum ersten Mal hier. Aus dem französischen Brest (BES) kommend landete die Boeing 737 über die Bahn 23 und blieb knapp zwei Stunden bevor sie sich wieder in Richtung Lüttich (LGG) in den Himmel erhob.

Die maltesischen AIR X Charter betreibt eine gemischte Flotte mit drei Boeing 737, einem Airbus A340, sieben Canadair Jets und drei Embraer Legacy 600.
Die heutige Boeing trug bis vor wenigen Tagen die Sticker der Band Guns N‘ Roses, da sie die Band während ihrer Tour durch Europa flog.

Aviation photo
9H-YES at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
9H-YES at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die knapp 27 Jahre alte Boeing 737 wurde am 2. Dezember 1991 an die schwedische Linjeflyg im amerikanischen Renton (RNT) ausgeliefert. Über SAS, British Midland, bmibaby, Aerflot Don und Donavia ging es am 9. Februaer 2016 zur maltesischen AIR X Charter.

Motor-Sich, UR-11819

Motor-Sich, UR-11819

Nachdem wir am Dienstagabend in Form der Embraer E190 E2 etwas sehr Neues am Airport begrüßen durften, landete gestern und auch heute etwas sehr Altes am Airport. Mit der UR-11819 der ukrainischen Motor-Sich kam eine mehr als 52 Jahre alte Antonov AN-12BK an den Platz. Die Cargo Maschine blieb heute wieder knapp zwei Stunden bevor sie sich wieder eindrucksvoll langsam und mit deutlich sichtbaren Abgasstreifen in die Höhe begab.

Aviation photo
UR-11819 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
UR-11819 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Dieses sehr alte Flugzeug im Liniendienst, wurde 1966 (!) an die damalige Aeroflot unter der Kennung CCCP-11819 ausgeliefert. Nach mehreren Besitzerwechseln innerhalb der damaligen Sowjetunion und der heutigen Ukraine fand die Antonov im Juni 2004 den Weg zur ukrainischen Motor-Sich. Sie ist eine von zwei aktiven AN-12 in der Flotte der Airline.

Weitere Fotos vom heutigen Tag gibt es im Forum zu sehen. Klicke HIER.

Erstflug Widerøe, LN-WEC

Erstflug Widerøe, LN-WEC

Lange war die neue Route angekündigt, aufgenommen schon vor ein paar Wochen von SAS, aber heute nun endlich zum ersten Mal von der norwegischen Widerøe geflogen: Die Linie von Bergen (BGO) nach Hamburg. Dabei kam am heutigen Abend mit der LN-WEC nicht nur ein sehr neue Maschine des Typs Embraer E190-E2 zum Einsatz, sondern die heutige Landung war zugleich auch die Erstlandung dieses neuen weiterentwickelten Typs von Embraer. Die norwegische Airline beitreibt aktuell drei Flugzeuge diesen Typs und wird nun dreimal wöchentlich Hamburg ansteuern, leider immer nach Sonnenuntergang.

Aviation photo
LN-WEC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
LN-WEC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die heutige Embraer E190-E2, LN-WEC, ist noch nahezu fabrikneu und wurde erst am 22. Juni diesen Jahres im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) an Widerøe ausgeliefert.

Privilege Style, EC-ISY

Privilege Style, EC-ISY

Schon gestern landete ein recht seltener Gast am Hamburg Airport. Für die spanische Fluglinie Vueling sprang nun heute schon zum zweiten Mal in Folge die spanische Charterfluggesellschaft Privilege Style ein. Die vier Flugzeuge starke Flotte der Airline schickte uns gestern und heute mit EC-ISY eine Boeing 757-256 in einer nicht alltäglichen Lackierung, die sehr an die Lackierungen von Privat- und Businessjets erinnert. Die Boeing 757 blieb knapp 2 Stunden ehe sie wieder nach Barcelona (BCN) flog.

Aviation photo
EC-ISY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
EC-ISY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die Boeing 757-256 feiert morgen, am 5. August, ihren 25. Geburtstag nach ihrem Erstflug am 5. August 1993. Ausgeliefert wurde die Boeing dann am 17. August 1993 im amerikanischen Renton (RNT) an die spanische Iberia. Ende des Jahres 2003 ging die 757 an die spanische Hola Airlines ehe sie Anfang August 2006 an Privilege Style übergeben wurde. Der Jet wurde in seiner Zeit bei der spanischen Charterfluggesellschaft sowohl an PAL – Prinicipal Airlines als auch an Jet2 verleast. Seit dem 11. September 2015 fliegt sie wieder für Privilege Style und die Kabine wurde bspw. mit Ambientlight modernisiert.

Eurowings, D-ABDU

Eurowings, D-ABDU

Seit dem 30. Juli ist ein altbekanntes Flugzeug wieder im Dienst. Mit der D-ABDU ergänzt Eurowings seine Flotte an Airbus A320. Der Airbus A320-214 war vielen auf Grund seiner besonderen Lackierung in AirBerlin und Etihad Farben in Erinnerung geblieben. Überraschenderweise trägt der Airbus diese Farben auch noch großteils, nur das Logo von der Etihad Airways am Leitwerk ist verschwunden. Auf Grund der hohen Flottenauslastung ist Eurowings wohl noch nicht dazu gekommen, den A320 in die einheitliche Farbe umzulackieren.

Aviation photo
D-ABDU at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der Airbus A320 wurde am 19. Mai 2008 in Finkenwerder (XFW) an Air Berlin übergeben. Nach der Insolvenz der Air Berlin sollte das Flugzeug an die österreichische Niki gehen, wurde auf Grund der ebenfalls insolventen Niki in Wien abgestellt. Am 3. Juli 2018 wurde sie von dort nach Düsseldorf (DUS) überführt und kehrte am 30. Juli 2018 in den Service von Eurowings zurück.

Air Hamburg, D-ATOP

Air Hamburg, D-ATOP

Am heutigen Abend durfte Air Hamburg ihre nächste Embraer EMB-135BJ Legacy 650E in Empfang nehmen. Die Maschine mit der Registrierung D-ATOP kam von der spanischen Insel Teneriffa, wo sie einen Zwischenstopp aus Brasilien auf ihrem Überführungsflug zum Tanken einlegte. Der neue Jet stellt die fünfte 650E in der Flotte der Hamburger Airline dar und ergänzt die bisherigen Legacy 650.

Aviation photo
D-ATOP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
D-ATOP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Czech Air Force, 2801

Czech Air Force, 2801

So überraschend wie er gekommen war, verließ uns am heutigen Vormittag ein Airbus A319-115X CJ der Czech Air Force wieder. Nach einem mehrwöchigen Aufenthalt bei der Lufthansa Technik machte sich der VIP Jet wieder auf den Weg Richtung tschechischer Heimat.

Aviation photo
2801 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Der knapp über 12 Jahre alte und in Finkenwerder (XFW) gebaute Airbus A319 CJ stand nach seinem Erstflug am 26. Juni 2006 mehrere Monate in Diensten von Airbus selber, ehe er in VIP Ausstattung am 30. Januar 2007 an die tschechische Luftwaffe ausgeliefert wurde.

Sophar, M-KATE

Sophar, M-KATE

Nachdem die Saudi Boeing 747-300 zur LH Technik gerollt war, schwebte nach einem Bahnwechsel zur Landebahn 05 auf dieser ein besonderes Flugzeug mit sehr außergewöhnlicher und interessanter Lackierung ein. Ein Airbus A319-133CJ der Sophar kam aus Berlin (SXF) am späten Nachmittag an und parkte auf APRON2. Gerüchten zufolge ist der Besitzer dieses VIP Jets ebenfalls der Besitzer des französischen Fußball Erstligsten AS Monaco, der am morgigen Samstag im Volksparkstadion zum Testspiel gegen den HSV antritt.

Aviation photo
M-KATE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
M-KATE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der Airbus war quasi auf Heimatbesuch, denn am 20. Januar 2010 wurde er in Finkenwerder (XFW) an Sophar übergeben und fliegt seitdem ununterbrochen für diese Airline aus Russland, deren Flotte eben nur aus diesem A319CJ besteht.

1 2 3 5