EDDH

Der Hamburger Flughafen verfügt, im Gegensatz zu anderen Flughäfen, über unwahrscheinlich vielen Fotopositionen. Man muss nur wissen, wo diese sind und wann diese zu nutzen sind. Auf dieser Seite geben wir euch eine Übersicht. Die Fotos werden nach und nach wieder eingepflegt.  Auf der folgenden Karte markiert das rote Flugzeug die Position 1 und danach geht es im Uhrzeigersinn weiter.

Sollten euch Fehler auffallen oder ihr möchtet etwas ergänzen, nehmt gerne Kontakt mit uns auf. Dazu findet ihr unten auf der Seite ein Kontaktformular.

 

Position 1 – Brücke „Flughafenstraße“

Foto: Timo Soyke

Eine beliebte Spottingposition am Hamburger Flughafen, da man hier keine Leiter benötigt. Hier lassen sich die Flieger im Anflug 23 aufnehmen. Das Auto sollte man am besten in der Straße „Am Raakmoorgraben“ stehen lassen. Mit dem Bus fährt man bis „Flughafenstraße“ und geht die ca. 200m zu Fuss, mit der U Bahnlinie U1 fährt man bis U Fuhlsbüttel Nord. Wenn man aus dem Bahnhof raus geht, einfach nach links und immer gerade aus. Vom Terminal 1 erreicht man die Brücke, wenn man dem Weg links vom Gebäude weg folgt, am Parkhaus 1 vorbei.

Lichtverhältnisse:

Von morgens bis in den frühen Nachmittag hat man hier beste Lichtverhältnisse.

Brennweiten:

50-400 mm

Verpflegung:

Im Bahnhof Fuhlsbüttel Nord gibt es einen Kiosk und an der Kreuzung Langenhorner Chausse/Flughafenstraße eine Tankstelle. Ansonsten kann man noch in ca. 10 min zu Fuß die Terminals erreichen.

 

Spottingposition 2a – Parkhaus P1 (Spotterbalkon)

Foto: Timo Soyke

Auf dem Parkhaus P1 steht man höher als auf der Brücke. Auch hier sind Bilder vom lineup 23 und Landung 23 möglich. Zu erreichen ist das Parkhaus indem man noch einmal 5 Minuten von der Brücke in Richtung Terminals geht. Das Auto kann man auch im Parkhaus abstellen, kostet dann aber auch entsprechend. Mit dem Bus fährt man am besten zu den Terminals und geht von dort zu Fuß. Seit dem Neubau des Parkhauses gibt es auf dem obersten Parkdeck einen „Spotterbalkon“. Die Türen sind nicht verschlossen! Es wird allerdings in unser aller Interesse darum gebeten, dass hier kein Müll liegen bleibt! Einen Mülleimer findet ihr direkt am Fahrstuhl. Sollten euch dort Verschmutzungen oder Vandalismusschäden auffallen schickt mir bitte eine Email über das Kontaktformular. Ich leite die Info weiter!

Lichtverhältnisse:

Wie Position 1

Brennweiten:

70-300 mm

Verpflegung:

Am Leichtesten ist es, wenn man sich in den Terminals (Edeka) mit Futter eindeckt.

 

Position 2b – Parkhaus 1, Ebene 5

Foto: Timo Soyke

Wenn ihr aus dem Fahrstuhl raus kommt, geht ihr einfach links um die Ecke und habt Einblick auf das Line up der Bahn 23. Dieses könnt ihr vom Spotterbalkon nicht aufnehmen, deswegen gehen wir darauf nochmal ein.

Lichtverhältnisse:

Von Sonnenaufgang bis ca. 10 Uhr

Brennweiten:

50-300 mm

Verpflegung:

Am Leichtesten ist es, wenn man sich in den Terminals (Edeka) mit Futter eindeckt.

 

Spottingposition 3 – Parkhaus P2

Foto: Timo Soyke

Das Parkhaus P2 eignet sich besonders gut für Flugzeuge ab der Größe einer Boeing 757. Der Winkel ist schöner als vom Parkhaus P1 und man hat auch ein wenig Hintergrund auf dem Foto.

Lichtverhältnisse:

Wie Position 1 und 2

Brennweiten:

70-400 mm

Verpflegung:

Am Leichtesten ist es, wenn man sich in den Terminals (Edeka) mit Futter eindeckt.

 

Spottingposition 4 – Parkhaus P5

Aviation photo
A6-EOM at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Das Parkhaus P5 ist ganz einfach zu erreichen. Wenn ihr in die Ankunftebene des T2 kommt (von draußen), geht einfach ganz nach links durch, bis ihr zu den Fahrstühlen kommt. Dort fahrt ihr auf die Ebene 8 und schon seid ihr da. Vorsicht: Da oben kann es schon mal sehr windig werden. Hier könnt ihr Bilder bei Landung 33 Bilder machen (selten) und wenn die Maschinen zum take off 33 rollen. Bedenkt aber, dass ihr im unteren Bildteil die Pier mit im Bild habt. 

Lichtverhältnisse:

Diese Position ist eigentlich nur morgens nutzbar bis maximal 10 Uhr oder nachts mit Stativ, um Bilder vom Vorfeld zu machen.

Brennweiten:

70-400 mm

Verpflegung:

In den Terminals könnt ihr euch mit allem eindecken was ihr braucht. Außerdem gibt es im T2 auf der obersten Ebene ein Marché Restaurant wo ihr lecker essen könnt. Ich kann da die Pizza zum Selbstbelegen empfehlen!

 

Spottingposition 5a – GAT

Aviation photo
TC-JOD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am General Aviation Terminal (GAT) findet ihr das Café Himmelschreiber. Dies ist eine meiner absoluten Lieblingspositionen. An dieser Position benötigt ihr zur Zeit leider wieder eine Leiter. Die Fotolöcher wurden bis auf weiteres geschlossen. Außerdem solltet ihr euch dort eine Kleinigkeit zu essen oder trinken bestellen. Das macht einfach einen besseren Eindruck. Ihr könnt dort Bilder machen wenn die Maschinen auf dem Taxiway „Kilo“ rollen, bei Landung 33, line up 33 über die Taxiways „Romeo“, „India South“ und „India North“. Auch das Apron 2 habt ihr vor der Linse. Von den Terminals fahrt ihr mit dem Holliday Schuttle Bus zum Lufthansa Car Pool und geht die Straße zum Vorfeld runter. Es gibt dort auch einen Parkplatz für Gäste des Café. Parkt auf keinen Fall im Halteverbot, dort bekommt ihr Strafzettel und werdet dort auch abgeschleppt!

Lichtverhältnisse:

Die Position ist vom morgens bis zum Nachmittag nutzbar, also fast ganztägig.

Brennweiten:

18-400 mm

Verpflegung:

Ihr könnt direkt vor Ort etwas essen und trinken, ist aber nicht ganz billig.

 

Spottingposition 5b – beim GAT (am Zaun)

Aviation photo
D-AISY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Ein wenig weiter vorgelagert ist die Position am Zaun an der Straße die zum Himmelsschreiber führt. Hier benötigt ihr in jedem Fall eine Leiter, könnt dann jedoch das Line Up für Starts auf 33 ablichten und bei Landung 33 den Flugzeugen sehr nahe sein.

Lichtverhältnisse:

Nutzbar ab frühem Nachmittag bis Ende des Tages

Brennweiten:

18-200mm

Verpflegung:

Ein Besuch im Himmelsschreiber (Position 5a) ist immer ganz nett.

 

Spottingposition 6 – Parkhaus P9

Aviation photo
N276EA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Das Parkhaus P9 ist besonders bei 33 Landung, welche leider recht selten vorkommt, eine wunderbare Position. Durch das helle Dach einer Halle werden die Flugzeuge zusätzlich von unten mit Licht „bestrahlt“. Man hat einen schönen Überblick auf die Bahn 15/33 und auf das Vorfeld 1. Take off Bilder bei 15 Start sind nur bei wirklich schweren Flugzeugen realisierbar. Am Besten eignet sich diese Position, wie schon geschrieben, für 33 Landung, 33 Line up und für Flugzeuge, die sich auf dem Takiway Kilo bewegen. Im Sommer muss  hierbei allerdings mit Hitzeflimmern gerechnet werden.

Lichtverhältnisse:

Eigentlich den ganzen Tag gute Lichtverhältnisse. Für Landungen ab ca. 14 Uhr.

Brennweiten:

70-400 mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch etwas mitbringen

 

Spottingposition 7 – Lufthansa Technik

Aviation photo
A7-HHE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am Ende der Straße Moortrift liegt diese Position am Zaun/Tor der Lufthansa Technik. Von dort habt ihr einen schönen Blick über das Vorfeld der Hallen der LHT. Allerdings wird hier eine Leiter benötigt. Parken kann man direkt am Zaun.

Lichtverhältnisse:

Ab nachmittags uneingeschränkt bis Ende des Tages nutzbar.

Brennweiten:

28-300mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch etwas mitbringen.

 

Spottingposition 8 – Taxiway Tango

Aviation photo
TC-TRK at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am Taxiway Tango könnt ihr Fotos von Flugzeugen machen, die die Lufthansa Technik besuchen und dort einrollen, ausrollen oder einfach nur rumstehen.

Lichtverhältnisse:

Ab ungefähr 12 Uhr, lieber etwas später, bis zum Ende des Tages gutes Licht.

Brennweiten:

18-200mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch etwas mitbringen.

 

Spottingposition 9 – Am Zaun Reitzeweg

Aviation photo
ZM411 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am Ende der Straße Reitzeweg steht das Tor zum Flughafen. Wichtig, hier benötigt ihr eine wirklich hohe Leiter, die auch sicher auf abschüssigem Asphalt stehen sollte, ansonsten kann man sich an den messerscharfen Zacken auf dem Zaun böse verletzen. Hier sind Landungen 05 und Flugzeuge auf dem Taxiway zur 05 (solange sie nicht kurz rausgehen) machbar. Diese Position bietet gerade bei Landungen einen schönen Hintergrund.

Lichtverhältnisse:

Von früh morgens bis ca. 13:30 Uhr gutes Licht.

Brennweiten:

18-300mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch etwas mitbringen.

 

Spottingposition 10 – Taxiway Lima

Eine sehr schöne Position bei 05 Take Off. Ihr braucht hier wieder eine Leiter, denn die vorhandenen Fotolöcher wurden dort dauerhaft geschlossen. Vielen Dank an die Zeitgenossen, die meinten den Wanderweg wie einen Campingplatz nutzen zu müssen. Hier könnt könnt ihr die Flugzeuge beim Rollen auf dem Taxiway Lima aufnehmen. Es sind aber auch Fotos auf der Bahn möglich und bei Landungen auf der Runway 05.

Lichtverhältnisse:

Von früh morgens bis ca. 12:30/13:00 Uhr gutes Licht.

Brennweiten:

Je nach Winkel 18-400 mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch etwas mitbringen.

 

Spottingposition 11 – Final 05

Aviation photo
VP-BMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Wenn in HAM 05 Landung herrscht, ist diese Position angenehm, da ihr dort keine Leiter braucht. Allerdings müsst ihr euch auf den Grünstreifen stellen, damit ihr weit genug vom Zaun weg seid. Das Auto lasst ihr am Besten in der Kehre Haldenstieg stehen. Mit der Buslinie 23 fahrt ihr von der Lufthansa Basis bis Voigt Cordes Damm und geht die Straße mit dem gleichen Namen bis zum Ende und haltet euch dann rechts (dort wo ihr die Anflugbefeuerung seht).

Lichtverhältnisse:

Die Position ist von morgens bis mittags nutzbar.

Brennweiten:

50-300 mm

Verpflegung:

Hier solltet ihr euch etwas mitbringen. Ansonsten gibt es an der Kollaustraße noch das Restaurant „zum goldenen M“ 😉.

 

Spottingposition 12 – Parkplatz Staples

Hier stellt ihr euch auf den Parkplatz bei Staples und fotografiert die Landungen auf die Bahn 05.

Lichtverhältnisse:

Die Position ist von morgens bis mittags nutzbar.

Brennweiten:

100-400mm

Verpflegung:

Hier solltet ihr euch etwas mitbringen.

 

Spottingposition 13 – St. Pauli Trainingsgelände

Aviation photo
HS-CMV at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am Trainingsgelände des Zweitligavereins FC St. Pauli könnt ihr ebenfalls die Anflüge zur Landungen auf die Bahn 05 ablichten. Euer Auto könnt ihr entweder neben den Glascontainern parken oder auf dem nahegelegnen LIDL Parkplatz. Zum Fotografieren stellt ihr euch am besten hinter die Glascontainer auf die kleine Mauer.

Lichtverhältnisse:

Die Position ist von morgens bis mittags nutzbar.

Brennweiten:

100-400mm

Verpflegung:

Die „Haltestelle zur Wurst“ ist eine Steinwurf weit entfernt.

 

Spottingposition 14 – Sootbörn/Wanderweg

Aviation photo
TF-FIR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

An dieser Position könnt ihr Flieger knipsen die sich im Lineup 05 befinden oder wenn auf der 05 gelandet wird. Die Holzbänke vor Ort bieten eine optimale Sitzgelegenheit und ihr solltet euch rechtzeitig einen Platz dort sichern. Zu erreichen wieder mit dem Bus wie Position 5, nur das ihr am Ende der Straße nach links geht. Das Auto könnt ihr an der Straße parken.

Lichtverhältnisse:

Im Sommer erst ab Nachmittag bis zum Abend zu gebrauchen.

Brennweiten:

50-400 mm

Verpflegung:

Bringt euch etwas mit.

 

Spottingposition 15 – Tarpenbek (Engernweg)

Aviation photo
UR-11819 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Hier wird die Tarpenbek unterirdisch weiter geführt. Dort gibt es ein Tor, wo es auch Spotterlöcher gibt, die jedoch bei Starts auf der 23 einen sehr spitzen Winkel erfordern und so nicht wirklich nutzbar sind. Für Starts 23 am besten eine Leiter mitbringen und ein wenig weiter weg vom Zaun stehen. Für Starts auf der 05 sind die Löcher allerdings uneingeschränkt nutzbar. Parken könnt ihr an der Straße.

Lichtverhältnisse:

Im Sommer erst ab Nachmittag bis zum Abend zu gebrauchen.

Brennweiten:

18-400mm

Verpflegung:

Bringt euch etwas mit.

 

Spottingposition 16 – ehemaliger Brombeerhügel

Aviation photo
G-POWD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Ein Geheimtipp, da nicht jeder den Weg kennt. Hier könnt ihr am Nachmittag wirklich tolle Bilder machen, wenn auf der 15 gelandet wird oder auf der 33 gelandet, bzw. gestartet wird. Wenn die Flieger auf dem Taxiway „Delta“ rollen könnt ihr sie ebenfalls ablichten (im Sommer Hitzeflimmern). An dieser Position braucht ihr eine Leiter. Zu erreichen mit dem Bus 24 oder 191 bis Sperlingsweg und dann dem eingezeichneten Weg folgen. Das dauert ca. 15-20 Minuten. Wenn ihr mit den Auto kommt, könnt ihr es bei der Hundeschule im Ostfalenweg abstellen.

Lichtverhälnisse:

Ab ca. 14:00 Uhr bis zum Feierabend wirklich gutes Licht.

Brennweiten:

50-300 mm

Verpflegung:

Hier müsst ihr euch auf jeden Fall was mitbringen.

 

Spottingposition 17 – Wanderweg

Aviation photo
N574UP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Diese Position ist etwas für wirklich bequeme. Es ist der höchstgelegene Punkt des Wanderwegs und es gibt hier zwei Holzbänke auf denen man verweilen kann. Bilder auf der Bahn sind aktuell auf Grund des Zuschnitts der Bäume möglich, allerdings wohl saisonabhängig. Ansonsten nur wenn die Flieger bei 33 take off airborn sind könnt ihr die Flieger aufnehmen.

Lichtverhältnisse:

Siehe Position 16

Brennweiten:

50-300 mm

Verpflegung:

Bringt euch was mit!

 

Spottingposition 18 – Krohnstiegtunnel

Aviation photo
A6-EPK at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die Position Krohnstiegtunnel liegt, wie sollte es anders sein, direkt über dem Krohnstiegtunnel. Ihr braucht hier keine Leiter mehr, denn diese Position wurde für die Spotter mit Fotolöchern ausgestattet. Ihr könnt hier 15 Landung und take off, sowie 33 take off (langer take off run) und Landung aufnehmen. Ihr könnt euer Auto direkt in der Kehre lassen und mit dem Bus fahrt ihr wieder bis Sperlingsweg (191, 24)

Lichtverhältnisse:

Wie bei Position 16 und 17.

Brennweiten:

18-300mm

Verpflegung:

Bringt euch was mit!

 

Spottingposition 19 – Im Moor

Aviation photo
TC-JRG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Hier im Moor gibt es eine kleine Erhebung. Wenn man auf dieser steht, befindet man sich nahezu direkt gegenüber dem Line Up der Runway 15. Für größere Personen kein Problem, kleiner gewachsene Spotter sollten einen Klapptritt/Leiter dabei haben. Aber auch Landungen auf der Bahn 15 kann man hier wunderbar aufnehmen.

Lichtverhältnisse:

Ab 11:30 Uhr geht es hier los, bis zum Sonnenuntergang.

Brennweiten:

28-400mm

Verpflegung:
Hier müsst ihr euch etwas mitbringen und denkt bitte daran, dass ihr euch hier in einem Naturschutzgebiet befindet, also Müll wieder mitnehmen!

 

Spottingposition 20 – Am Moor

Wer die Flieger gerne von vorne ablichtet ist hier genau richtig. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Position mit dem Bus 193 zu erreichen. Ihr steigt dann an der Haltestelle „Nordportbogen (West)“ aus.

Lichtverhältnisse:

Ab Mittags bekommt ihr hier Licht.

Brennweiten:

28-400mm

Verpflegung:

Bringt euch was mit!

Spottingposition 20 – Am Ende der Runway 15/33

Wer die Flieger gerne von vorne ablichtet ist hier genau richtig. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Position mit dem Bus 193 zu erreichen. Ihr steigt dann an der Haltestelle „Nordportbogen (West)“ aus.

Lichtverhältnisse:

Ab Mittags bekommt ihr hier Licht.

Brennweiten:

???

Verpflegung:

Bringt euch was mit!

 

Spottingposition 22 – Pferdekoppel

Aviation photo
D-AYAV at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Hier solltet ihr euch einen Klappstuhl mitbringen. Ihr könnt euch dann an der Koppel ganz in Ruhe hinsetzen und die Flieger im final 15 ablichten. Zu erreichen nur mit dem Auto. BITTE NEHMT EUREN MÜLL WIEDER MIT! Es gab diesbezüglich schon Ärger.

Lichtverhältnisse:

Ab ca. 15 Uhr habt ihr die Flieger hier seitlich voll ausgeleuchtet.

Brennweiten:

100-400mm

Verpflegung:

Bringt euch was mit!

 

Spottingposition 23 – Nordportbogen

Für den Nordportbogen gilt im Grunde das Gleiche wie für Position 22, nur das hier das Ganze am Morgen bzw. Vormittags erledigt werden muss. Eine Leiter braucht ihr hier nicht, eher eine Sitzgelegenheit. Euer Auto könnt ihr an der Straße parken in eurer Sichtweite.

 

Spottingposition 24 – Krohnstiegtunnel Morgenseite

Aviation photo
OO-SNF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Ihr braucht hier keine Leiter mehr, denn diese Position wurde für die Spotter mit Fotollöchern ausgestattet. Theoretisch kann man hier neben 15 Landungen auch Flugzeuge aufnehmen, die sich auf dem Taxiway Delta befinden, dieses habe ich allerdings noch nicht getestet.

Lichtverhältnisse:

Wie Position 19

Brennweiten:

18-400mm

Verpflegung:

Bringt euch etwas mit.

 

Spottingposition 25 – Coffee to fly

Aviation photo
N640GT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Hier trifft sich eigentlich alles und jeder zu jeder Zeit des Tages. Besonders Familien mit Kindern sind gerne hier um „Flugzeuge zu gucken“. Bei Frank am C2F gibt es alles an Verpflegung was ihr braucht, auch ein sauberes WC (mittlerweile kostenlos?) gibt es hier. Hier ist der LINK dazu.
Ihr könnt hier Flieger aufnehmen die auf der 33 starten. Auch 15 Landungen lassen sich hier fotografieren und wenn auf den Taxiways Golf und Delta gerollt wird. Euer Auto könnt ihr direkt vor Ort parken.

Lichtverhältnisse:

Von früh morgens (6:00lcl) bis ca. 10:30/11:00 Uhr könnt ihr hier fotografieren.

Brennweiten:

18-300mm

Verpflegung:

Direkt vor Ort

 

Spottingposition 26 – Wiese Holtkoppel

???

Lichtverhältnisse:

Ab 16 Uhr gutes Licht und je später es wird, desto besser wird das Licht.

Brennweiten:

28-300mm

Verpflegung:

Ihr habt das Coffee2fly in der Nähe (10-15 min Fussweg)

 

Spottingposition 28 – Rüümk

Aviation photo
HZ-AI4 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Warum diese Straße so heißt weiß ich leider auch nicht, aber bei 23 Landung könnt ihr hier ab 16 Uhr Bilder der Maschinen machen. Eine Leiter braucht ihr hier nicht, da der Zaun ungefähr brusthoch ist. Euer Auto könnt ihr auf dem Parkplatz lassen, welcher auf der Karte eingezeichnet ist. Mit den öffentlichen Verkehrsmittel fahrt ihr bis Flughafenstraße oder U Fuhlsbüttel Nord und geht dann ein Weilchen zu Fuss.

Lichtverhältnisse:

Wie schon geschrieben, ab 16 Uhr gutes Licht und je später es wird, desto besser wird das Licht.

Brennweiten:

28-300mm

Verpflegung:

Ihr habt das Coffee2fly in der Nähe (10-15 min Fussweg)

 

Spottingposition 29 und 30 – Wanderweg 23

Für beide Positionen gilt das gleiche, da sie direkt nebeneinander liegen. Vielleicht ist eine Leiter ganz gut, da der Weg von beiden Seiten durch einen Zaun begrenzt ist. Ihr könnt die Flieger von vorne fotografieren und das von Mittags bis Abends. Ihr müsst euch dann halt nur mit dem Licht bewegen.

Lichtverhältnisse:

Ab Mittags geht was.

Brennweiten:

18-?mm

Verpflegung:

Siehe Position 1