Timo Soyke

Aero Lloyd, D-ACVK

Aero Lloyd, D-ACVK

Bisher gibt es bei uns vor allem eines zu lesen, nämlich die aktuellen, interessanten Flugbewegungen am Hamburg Airport. Wir möchten gerne etwas neues ausprobieren. Ab sofort zeigen wir auch alte Fotos aus Hamburg. dazu haben wir eine neue Kategorie auf der rechten Seite im Menü eingerichtet. „Hamburg retro“. Wir möchten uns gemeinsam mit euch an die vielen Flugzeuge erinnern, die den Hamburg Airport oder auch Finkenwerder in der Vergangenheit besucht haben. Den Anfang macht Aero Lloyd. 

Foto: Matthias Herzog

 

 

 

 

 

 

Im April 1989 besuchte uns diese Aerospatiale Caravelle 10B-1R. Mit ihr flogen sonnenhungrige Fluggäste in den Urlaub. D-ACVK war eine von drei Aerospatiale Caravelle die im Dienst von Aero Lloyd standen. Sie flog von 1980 bis 1991 für die Fluggesellschaft. Danach wurde sie in Bordeaux abgestellt und im Jahr 2005 verschrottet.

Unterstütze eddh-airport.de mit einem Kaffee

Es ist schon ein bisschen beängstigend. Was zunächst klein anfing hat sich inzwischen zu dem größten Planespotting-Blog, rund um den Hamburg Airport entwickelt. Jeden Tag wird alleine unser Blog von durchschnittlich 350 Besuchern aufgerufen. Dazu kommen noch Twitter, Instagram, Facebook-Seite und -Gruppe, sowie das Forum. Dies alles machen wir gerne, weil es uns Spaß macht.

Wir betreiben den Blog neben unserem Job ohne kommerziellen Hintergrund. Für uns und vor allem für euch. Die ganze Administration nimmt dabei mehrere Stunden in der Woche in Anspruch und besonders Timo, als leidenschaftlicher Kaffee-Trinker vernichtet dabei den einen oder anderen Liter am Tag.

In der letzten Zeit wurden wir gefragt, ob und wie man uns unterstützen kann. Alleine diese Frage freut uns sehr, zeigt es doch das unsere Arbeit geschätzt wird. Danke dafür! Wir haben uns dann doch nochmal Gedanken gemacht und was liegt näher, als uns mit einem imaginären Kaffee zu unterstützen? Ihr habt nun über einen Spenden-Button die Möglichkeit, uns etwas für unsere Kaffee-Kasse da zu lassen.

Wofür wird eure Spende verwendet?

In erster Linie für Kaffee 😉 In zweiter Linie für den Betrieb des Blogs, denn dieser ist nicht kostenlos. 

Gleichzeitig verstehen wir jede Spende als Wertschätzung unserer Arbeit und als Motivation weiter zu machen.

Update 21.05.21: Wir haben den Betrieb der Seite für fast ein Jahr gedeckt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an euch!

Podcast: Zu Gast beim Hamburg Airport

Podcast: Zu Gast beim Hamburg Airport

Was macht eigentlich ein Planespotter, wie wird man einer und warum steht man am Flughafenzaun? Das erkläre ich, Timo Soyke, euch im neusten Podcast „Auf einen Tomatensaft mit…“ vom Hamburg Airport. Vor ca. 1,5 Wochen war ich zu Gast Hamburg Airport und habe in 50 Minuten einen Einblick in das Leben eines Planespotter gegeben.

Frei nach dem Motto „Fasten your seat belts“ lehnt euch zurück, setzt eure Kopfhörer auf und lauscht mit einem Kaffee, Tee oder Tomatensaft in der Hand dem Podcast.

Hier geht es direkt zur Aufnahme: Link

Hier findet ihr weitere Informationen, wenn euch das Thema interessiert:

Link 2

Link 3

Link 4

Bei der Gelegenheit berichte ich auch über die Landung einer Boeing 787 vor 4 Jahren. Was die Maschine damals und auch heute noch besonders macht, erfahrt ihr natürlich in dem Beitrag. Hier gibt es ein paar Fotos für euch von dem angesprochen Dreamliner.

Oman Royal Flight, A4O-HMS

Oman Royal Flight, A4O-HMS

Heute war es nun also soweit. A4O-HMS, die Boeing 747-8 welche die Hamburger Spotter seit einigen Tagen immer wieder an den Flughafenzaun zog, hat sich heute auf den Weg in ihre Heimat gemacht. Um kurz nach 10Uhr hob die Maschine von der Bahn 33 in Richtung Muskat ab. Man darf gespannt sein, wann sie wieder kommt.

Aviation photo
A4O-HMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace

Die Boeing 747-8H0 war war seit dem 14. Dezember 2019 Gast in Hamburg. Das neuste Flugzeug der Regierungsflotte des Oman war somit 70 Tage in Hamburg.

Oman Royal Flight, A4O-HMS

Oman Royal Flight, A4O-HMS

Einige Flughäfen auf der Welt werden dieses Flugzeug wahrscheinlich niemals zu sehen bekommen. Geradezu inflationär ist die Boeing 747-8BBJ, mit der Registrierung A4O-HMS, zur Zeit bei uns in Hamburg zu sehen. Nachdem sie bereits gestern in der Luft war (wir beríchteten), ging es heute erneut in das angestammte Element für einen weiteren Testflug. Es ging dabei wieder von Hamburg nach München, mit einer Schleife südlich von Jena. Nach ca. 30 Minuten Aufenthalt ging es auch schon wieder zurück nach Hamburg. Nach weiteren 30 Minuten Bodenzeit in Hamburg ging es dann erneut nach München. Letztendlich landete das neuste Mitglied der königlichen Flotte um 17:52Uhr in Fuhlsbüttel.

Aviation photo
A4O-HMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace

Ob die Maschine zu weiteren Testflügen aufbrechen wird, oder ob der nächste Abflug der Finale sein wird, wissen wir nicht. Wir bleiben dran.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen