Ukraine International Airlines, UR-UIA

Ukraine International Airlines, UR-UIA

Am Nachmittag landete erstmal UR-UIA am Hamburger Flughafen. Die Boeing 737-8KV(WL) der Ukraine International Airlines landete aus Kiew (KBP) kommend in Fuhlsbüttel. Nach der Landung parkte der Zweistrahler vor dem Terminal 1, ehe er eine knappe Stunde später sich wieder auf den Rückweg in die Ukraine machte.

Aviation photo
UR-UIA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die mehr als zwei Jahre alte Boeing 737 wurde am 20. Dezember 2017 im amerikanischen Renton (RNT) an Ukraine International Airlines ausgeliefert. Dort erhielt sie neben der Kennung UR-UIA auch eine 186 Sitzplätze fassende Kabine. Aktuell betreibt die Airline 20 Boeing 737-800, vier Boeing 737-900, sieben Embraer E190, sowie vier Boeing 767 und drei Boeing 777 für die Langstrecke. Des weiteren hat die Fluggesellschaft mindestens vier Boeing 737 MAX 8 bestellt, deren Auslieferung allerdings auf Grund des immer noch andauernden weltweiten Groundings des Flugzeugtyps ungewiss ist.

Ukraine International Airlines, UR-UIC

Ukraine International Airlines, UR-UIC

In Berlin (TXL) beispielsweise ein gewohntes Bild, hier in Hamburg jedoch nicht: Die Rede ist von Ukraine International Airlines. Am heutigen Nachmittag landete UR-UIC der Fluggesellschaft aus der Ukraine bei uns in Fuhlsbüttel. Die Boeing 737-8KV(WL) startete vom Flughafen Kiew-Boryspil (KBP) und flog auch dorthin eine knappe Stunde später wieder zurück. Ob es sich allerdings um einen Erntehelferflug handelte oder auch um einen Teil der Rückführung der Tui Crews können wir aktuell nicht sicher sagen.

Aviation photo
UR-UIC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die etwas mehr als zwei Jahre alte Boeing 737 wurde am 16. März 2018 im amerikanischen Renton (RNT) an an Ukraine International Airlines ausgeliefert. Seitdem fliegt das 186 Passagiere Platz bietende Flugzeug als UR-UIC in der Flotte der Fluggesellschaft. Aktuell werden 20 Boeing 737-800, vier Boeing 737-900, vier Boeing 767-300, sowie drei Boeing 777-200 und sieben Embraer ERJ-190 betrieben.
Anfang des Jahres machte die Airline Schlagzeilen nachdem eine Boeing 737-800 (UR-PSR) beim Start im Iran versehentlich abgeschossen wurde.