Ukraine International Airlines, UR-UIC & UR-PSQ

Ukraine International Airlines, UR-UIC & UR-PSQ

Gleich zwei Ukraine International Airlines Boeing 737 landete am heutigen Nachmittag am Hamburger Flughafen. Die beiden Mittelstreckenflugzeuge mit den Kennung UR-UIC und UR-PSQ kamen vom ukrainischen Hauptstadtflughafen Kiew-Boryspil (KBP) und vollzogen Flug AUI3147 und UI3149 im Zuge der Erntehelferflüge nach Deutschland. Nach je etwas mehr als einer Stunde Aufenthalt flogen beide 737 wieder zurück nach Kiew.

Aviation photo
UR-UIC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Zunächst landete UR-UIC, die bereits vor einigen Tagen in Hamburg zu Gast war (wir berichteten), über die Landebahn 15 in Fuhlsbüttel. Die etwas mehr als zwei Jahre alte Boeing 737-8KV(WL) fliegt seit ihrer Auslieferung am 16. März 2018 für die Ukraine International Airlines. Der Rumpf der in Renton (RNT) gebauten Boeing fasst 186 Passagiere.

Aviation photo
UR-PSQ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Etwas mehr als eine Stunde später landete als AUI3149 mit UR-PSQ ebenfalls eine Boeing 737-86N(WL). Die mehr als 20 Jahre alte 737 wurde ursprünglich am 12. Mai 2000 im amerikanischen Renton (RNT) an die türkische SunExpress ausgeliefert. Ab dem 27. Mai 2004 flog der Zweistrahler dann für die ebenfalls türkische Pegasus, ehe im Dezember 2004 AtlasJet aus der Türkei das Flugzeug übernahm. Zurück bei Pegasus flog die Maschine dann im Winter 06/07 für die afghanische KamAir, ehe Pegasus die 189 Passagiere fassende Boeing wieder zurücknahm. Ab dem 27. Juni 2008 flog die 737 dann unter SE-RHB (später ab 18. Februar 2009 als LN-NON) für Norwegian Air Shuttle. Dort erhielt die Boeing 737 auch ihre Winglets. Schlussendlich landete UR-PSQ dann am 3. August 2016 in der Flotte der Ukraine International Airlines, wo sie auch bereits genannte Registrierung erhielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.