Private, C-GNCB

Private, C-GNCB

Ein interessantes Spiel aus verschiedensten Mustern und ungewöhnlicher Farbe bot am Morgen die Lackierung einer Bombardier BD-700-1A10 Global Express. Das Flugzeug mit der kanadischen Kennung C-GNCB hob kurz nach Sonnenaufgang über die Bahn 23 in Fuhlsbüttel mit dem Ziel John C. Munro Hamilton International Airport (YHM) in Kanada ab. Zuvor war das private Flugzeug am gestrigen Mittag vom Owen Roberts International Airport auf den britischen Kaimaninseln in Hamburg gelandet.
Den Rumpf der gold lackierten Global Express zieren diverse schwarze Linien. Auf den Triebwerken und der Tür ist ein Wabenmuster angebracht und das Leitwerk sieht nach einem lackierten Stoffmuster aus. Eine außergewöhnlich extravagante Lackierung für ein Flugzeug die so einzigartig sein dürfte.

Aviation photo
C-GNCB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die im Jahre 2000 gebaute Bombardier Global Express gehört aktuell der AIC Global Holdings Inc.. Viel mehr ist leider über C-GNCB mit der Seriennummer 9088 nicht zu finden.

Flexjet, N94FX

Flexjet, N94FX

Am GAT (General Aviation Terminal) sind private Flugzeuge keine Seltenheit. Auch größere Privat- und Businessjets sind hier ab und an zu bestaunen. Am Vormittag verließ den Airport nach einem Tag Aufenthalt eine Bombardier Global Express XRS wieder. Das zweistrahlige Flugzeug der amerikanischen Flexjet mit der Kennung N94FX startete um kurz vor 11 am Vormittag in Richtung des ebenfalls amerikanischen Cleveland Hopkins International Airport (CLE) im Bundesstaat Ohio. Die 6.500km lange Strecke schafft die Global Express ohne Tankstopp, denn die maximale Reichweite dieses Flugzeugtyps beträgt 11.390km.

Aviation photo
N94FX at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die Bombardier Global Express XRS ist aktuell knapp 13 Jahre alt und wurde im April 2007 zertifiziert. Aktuell wird sie von Flexjet, der privaten Charterfluggesellschaft des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier Aerospace, betrieben. Die Kabinengröße von N94FX wird mit maximal 12 Passagieren angegeben.

MHS Aviation, D-ACCF

MHS Aviation, D-ACCF

Mittlerweile ist man schlichte und eher helle Farbtöne an Flugzeugen gewöhnt. Umso interessanter mutet die Bombardier BD-700-1A10 Global Express XRS der MHS Aviation mit der Kennung D-ACCF an. Die komplett schwarze Chartermaschine landete am heutigen Mittag aus dem bayrischen Oberpfaffenhofen (OBF) kommend auf der Bahn 05 bei uns am Airport.
Um 19:20 Uhr am Abend verließ uns die Bombardier Richtung Nordrhein-Westfalen wieder.

Aviation photo
D-ACCF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Aviation photo
D-ACCF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Über die vermutlich knapp 10 Jahre alte Global Express ist wenig bekannt. So wurde diese im Jahre 2009 gebaut und kam Ende 2017 zur bayrischen Charterfluggesellschaft MHS Aviation.