Russian Copper Company, P4-RMK

Russian Copper Company, P4-RMK

Viele Geschäftsreiseflugzeuge befinden sich in privater Hand, andere werden von kleinen Airlines betrieben und wieder andere gehören Unternehmen. Zu letzterem gehört auch P4-RMK. Die Embraer EMB-135BJ Legacy 650 der Russian Copper Company landete am heutigen Mittag in Fuhlsbüttel über die Landebahn 15. Zuvor war der zweistrahlige Jet vom russischen Flughafen Tscheljabinsk (CEK) südlich von Jekaterinburg gestartet.

Aviation photo
P4-RMK at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die bald fünf Jahre alte Maschine wurde am 29. November 2016 im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) an das russische Bergbauunternehmen ausgeliefert. Flog sie zunächst noch unter der Registrierung M-RCCH auf der Insel Isle Of Man, so ist sie seit Mitte Oktober 2019 unter der auf Auruba registrierten Kennung P4-RMK unterwegs. Die Russian Copper Company zählt zu den größten Kupferförderern des Landes und betreibt noch eine weitere Legacy, die ebenfalls eine VIP-Kabine hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen