German Airways, D-AKJC

German Airways, D-AKJC

Zusätzlich zum ansonsten schon mit tollen Fliegern gespickten Freitag gesellte sich am Mittag, zusätzlich zum Iberojet Airbus A350 und der Neos Boeing 787-9 Dreamliner, auch eine Maschine der German Airways. Sah man bisweilen Flugzeuge der deutschen Charterfluggesellschaft eher selten in Fuhlsbüttel, landete über die Runway 15 nun eine Embraer ERJ-190SR (ERJ-190-100 SR) am Hamburger Flughafen. Der Zweistrahler kam aus dem irischen Dublin (DUB).

Aviation photo
D-AKJC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Auf einem Positionierungsflug zurück zur Basis am Flughafen Köln (CGN) verließ das mehr als 14 Jahre alte Regionalverkehrsflugzeug den Airport wieder. Zur Flotte der German Airways gehört der 98-Sitzer erst seit dem 13. Mai diesen Jahres. Dabei trägt die Embraer immer noch die blaue Rumpfunterseite und die blauen Triebwerke des vorherigen Betreibers: British Airways, die sie von BA CityFlyer betreiben ließ. Ursprünglich wurde die ERJ-190 am 28. Juni 2008 im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) an die schweizer Baboo ausgeliefert. Über die brasilianischen TRIP Linhas Aéreas ab April 2011 und Azul Linhas Aéreas Brasileiras ab März 2013, gelangte das Kurzstreckenflugzeug über den dänischen Leasinggeber Nordic Aviation Capital (NAC) dann im Dezember 2017 zu British Airways.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen