Ernest, EI-LIN

Ernest, EI-LIN

Ein ganz besonderer Gast lockte am heutigen Vormittag zahlreiche Spotter an den Hamburger Flughafen. Ein Airbus A320-232 der italienischen Ernest landete um kurz vor 11 Uhr über die Landebahn 23. Der Zweistrahler mit der Registrierung EI-LIN kam aus dem niederländischen Rotterdam (RTM). Nach einer Stunde Aufenthalt am Terminal 1, flog der Airbus weiter zum italienischen Flughafen Verona (VRN). Die Biligfluggesellschaft Ernest bietet in der Regel sonst nur Strecken aus Italien Richtung Osteuropa an. Der Grund des heutigen Besuchs stellt der Transport des European Union Youth Orchestra von Rotterdam nach Hamburg dar. Am Abend spielt das Orchester ein Konzert in der Elbphilharmonie.
Auffällig ist die Lackierung des Flugzeugs. Neben den übergroßen Buchstaben die den Namen der Fluggesellschaft auf dem kompletten Rumpf darstellen, ist darüber hinaus im Leitwerk die Silhouette eines Mannes zu sehen. Die Flotte des noch jungen Unternehmens umfasst aktuell einen Airbus A319 und drei Airbus A320.

Aviation photo
EI-LIN at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der beinahe 9 Jahre alte Airbus A320 wurde am 24. November 2010 im französischen Toulouse (TLS) an Tiger Airways ausgeliefert. Am 3. Juli 2013 wechselt der Airbus zur Flotte der Tigerair, ehe er am 25. Juli 2017 von Scoot übernommen wurde. Seit dem 22. März diesen Jahres fliegt der 180 Passagiere fassende A320 in der Flotte von Ernest und trägt seitdem die Kennung EI-LIN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.