Movements EDDH

Air Arabia, D-AVXG (A6-ATC)

Air Arabia, D-AVXG (A6-ATC)

Auf seinem Erstflug absolvierte am heutige Vormittag mit D-AVXG ein Airbus A321-251NX der Air Arabia den obligatorischen Low Approach am Hamburger Flughafen. Der Zweistrahler mit der zukünftigen Kennung A6-ATC flog dabei die Landebahn 23 an und vollzog den Überflug beinahe über die komplette Bahn.

Aviation photo
D-AVXG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Das 215 Passagiere fassende Flugzeug wird nach seiner Auslieferung in einigen Tagen erst der zweite Airbus A321NX in der Flotte der Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sein. Der Airbus trägt die Baunummer (MSN) 8897. Dabei war A6-ATC bislang als drittes Flugzeug dieses Modelltyps in der Flotte geplant. Allerdings scheint es jedoch so, dass A6-ATB aktuell noch nicht final gefertigt wurde.

Air Arabia, D-AVXG (A6-ATC) Read More »

Blue Panorama Airlines, 9H-HUE

Blue Panorama Airlines, 9H-HUE

Ein Charterauftrag führte heute ein Boeing 737-430 der italienischen Blue Panorama Airlines nach Hamburg. Das Flugzeug mit der Kennung 9H-HUE landete am Mittag über die Bahn 23 aus dem italienischen Mailand (MXP) kommend. Bei den Passagieren des Fluges handelte es sich um Gäste für eine MSC Kreuzfahrt.

Die Boeing trägt aktuell eine Hybridlackierung und somit nicht das typische Farbkleid der Blue Panorama Airlines. Das Muster, das sich über das Leitwerk und den Rumpf erstreckt, rührt von dem ehemaligen maltesischen Betreiber Valorfly her. Blue Panorama Airlines übernahm dieses Muster und fügte dem Leitwerk das eigene Logo hinzu.

Aviation photo
9H-HUE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die 27 Jahre alte Boeing 737 wurde am 23. Juli 1992 im amerkanischen Renton (RNT) als D-ABKD an die Lufthansa ausgeliefert. Am 25. Februar 1998 übernahm die italienische Air One das 153 Passagiere fassende Flugzeug. Bereits ein Jahr später ging die 737 der Flotte der Air Malta zu. Diese verleaste die Boeing bereits einige Monate später an Macedonian Airlines. In der Folge gab es viele Betreiberwechsel. So flog das Flugzeug bis Juni 2016 unter anderem bei Euralair International, Air One, Air Italy, Firefly und Valorfly. Mitte 2016 kam der Zweistrahler schließlich zur spanischen Air Horizont. In den Sommermonaten verleast sie das Flugzeug regelmäßig an Blue Panorama Airlines.

Blue Panorama Airlines, 9H-HUE Read More »

AtlasGlobal, TC-AGL

AtlasGlobal, TC-AGL

Ferienzeit heißt auch ab und an größeres Fluggerät auf den stark frequentierten Routen. Für SunExpress landete am heutigen Morgen ein Airbus A330-203 der türkischen AtlasGlobal in Fuhlsbüttel. Gekommen war der Widebody mit der Kennung TC-AGL aus dem türkischen Antalya (AYT) auf dem SunExpress Flug XQ170.

Für alle die den Langstreckenjet in rot-weißem Lack verpasst haben, gibt es wohl am Montagmorgen eine weitere Chance.

Aviation photo
TC-AGL at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Fabian Duda on netAirspace.cc

Der bald 14 Jahre alte Airbus A330 wurde am 28. Oktober 2005 im französischen Toulouse (TLS) an die brasilianische TAM Linhas Aéreas ausgeliefert. Dort bot er sieben Passagieren in der First-, 30 in der Business- und 175 Passagieren in der Economy-Class Platz. Am 12. Dezember 2018 sicherte sich AtlasGlobal die Dienste des A330, stattete ihn mit einer 325 Passagiere fassenden Einklassen-Konfiguration aus und versah ihn mit der Registrierung TC-AGL.

AtlasGlobal, TC-AGL Read More »

GetJet Airlines, LY-FOX

GetJet Airlines, LY-FOX

Bislang ist die litauische GetJet Airlines am Hamburger Flughafen nicht gerade durch ihre farbenfrohen Lackierungen auf ihren Flugzeugen aufgefallen. Meist wurden Maschinen in schlichter weißer Lackierung ohne Titel und Lackierung im Auftrag für andere Airlines eingesetzt. Am heutigen Vormittag landete mit LY-FOX jedoch ein Airbus A320-214 der mittlerweile die Titel und auch eine dezente Lackierung von GetJet Airlines trägt. Der Zweistrahler kam heute im Auftrag der Air Malta aus Luqa (MLA). Mit einer 1,5 stündigen Verspätung flog der Airbus wieder zurück nach Malta.

Die Lackierung des A320 ist zwar schlicht jedoch recht schön anzusehen, denn auf dem Leitwerk prangt eine aus schemenhaften Flugzeugen geformte Pusteblume. Diese Blume verlässt ein Flugzeug und gibt dem Logo eine gewisse Dynamik.

Aviation photo
LY-FOX at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Der knapp 20 Jahre Airbus A320 wurde am 19. Oktober 1999 im französischen Toulouse (TLS) an die spanische Iberia ausgeliefert. Am 10. Oktober wurde das Flugzeug, das zwischenzeitlich die One World Sonderlackierung trug, ausgeflottet. Am 14. Juni 2011 sicherte sich Balkan Holidays Air (BH Air) die Dienste des Airbus. Bis zum 1. September 2017 verleaste die Fluggesellschaft den A320 unter anderem an Eritrean Airlines und VietJetAir, betrieb ihn aber auch selbst. Nach einer Standzeit bis zum März 2018 fand der Airbus den Weg in die Flotte der GetJetAirlines. Diese stattete ihn mit 180 Plätzen aus und gab ihm die Registrierung LY-FOX.

GetJet Airlines, LY-FOX Read More »

SunExpress Germany, D-ASXJ

SunExpress Germany, D-ASXJ

Neben der Icelandair Sonderlackierung landete kurz darauf am Mittag eine weitere, jedoch weit aus aktueller, Sonderlackierung am Hamburger Flughafen. Mit D-ASXJ kam aus dem bulgarischen Warna (VAR) eine Boeing 737-86N(WL). Die Sonderlackierung auf dem Zweistrahler bewirbt den aktuellen Kinofilm “X-Men: Dark Phoenix” und erstreckt sich vom Leitwerk bis zum kompletten hinteren Rumpf. In der Vergangenheit ist SunExpress bereits häufiger mit Sonderlackierungen zu Kino-Blockbustern aufgefallen (beispielsweise Peter Hase, Die Minions oder Der Grinch).

Aviation photo
D-ASXJ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die etwas über 18 Jahre alte Boeing 737 wurde am 25. April 2001 im amerikansichen Renton (RNT) in die zypriotische Helios Airways ausgeliefert. Über die ebenfalls zypriotische Ajet fand das 189 Passagiere fassende Flugzeug am 26. März 2007 in die Flotte der türkischen SunExpress. Am 20. April 2016 übernahm der deutsche Ableger des ehemaligen Joint Venture aus Lufthansa und Turkish Airlines das Flugzeug und versah es mit der Kennung D-ASXJ. Über den Sommer des selben Jahres wurde die Boeing für Eurowings eingesetzt. Seit Mai diesen Jahres trägt die 737 nun die Sonderlackierung “X-Men: Dark Phoenix”.

SunExpress Germany, D-ASXJ Read More »

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen