Avianca, N803AV

Avianca, N803AV

Zwei Airbus der kolumbianischen Avianca sind bereits am Platz. Der dritte folgte am heutigen Morgen. Mit N803AV landete ein Airbus A330-343 der Airline über die Landebahn 05 in Fuhlsbüttel. Mehr als zehn Stunden zuvor war der zweistrahlige Langstreckenjet in der kolumbianischen Provinzhauptstadt Medellin (MDE) gestartet. Wie auch bereits der Airbus A321 (wir berichteten) und der andere A330 (hier gehts zum Artikel), soll dieser Airbus auch kurz bei der Lufthansa Technik in Hamburg zwischengeparkt werden, ehe er nach einem kurzen Check zurück an den Leasinggeber GOAL geht, der die Flugzeuge am Flughafen Cuxhaven (FCN) parken wird.

Aviation photo
N803AV at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der mehr als sieben Jahre alte Airbus A330 wurde am 26. November 2012 im französischen Toulouse (TLS) an die taiwanesische TransAsia Airways ausgeliefert. Am 24. Oktober 2016 musterte die Airline das Flugzeug aus und parkte es bis Anfang Februar 2018 in Taipeh (TPE). In Abu Dhabi erhielt die Maschine dann eine umfangreichen Check ehe sie am 28. Juni 2018 zur kolumbianischen Avianca überführt wurde. Dort erhielt das insgesamt 300 Passagiere fassende Flugzeug auch die Kennung N803AV. Seit dem 22. März diesen Jahres ist der A330 jedoch, bedingt durch die Coronakrise, bereits abgestellt und wird wohl auch nicht mehr für Avianca fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.