Turkish Airlines, TC-LLD

Turkish Airlines, TC-LLD

Gerade einmal den zweiten Tag fliegt die türkische Turkish Airlines den Hamburger Flughafen nach den Reisebeschränkungen wieder an und sorgt gleich für ein richtiges Highlight. Auf dem Istanbul-Kurs TK1661/1662 flog am Vormittag mit TC-LLD eine Boeing 787-9 Dreamliner der türkischen Staatsairline nach Fuhlsbüttel. Die Landung über die Bahn 05 stellt dabei die Erstlandung dieses Flugzeugtyps von Turkish Airlines am Hamburger Flughafen dar. Nach knapp drei Stunden Aufenthalt an der Position 01 (Gate C04), flog das Langstreckenflugzeug wieder zurück nach Istanbul (IST), trotz des Unwetters und des starken Regens über dem Airport. Bislang wurden meist Flugzeuge der Muster Airbus A321/321neo oder A330 auf der Strecke in die türkische Hauptstadt eingesetzt.

Aviation photo
TC-LLD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der gerade einmal fast ein Jahr alte Dreamliner wurde am 26. Juli 2019 im amerikanischen Everett (PAE) an Turkish Airlines ausgeliefert. Seinen Erstflug absolvierte der Zweistrahler lediglich neun Tage zuvor. In der Flotte der türkischen Airline war die 787 zum Zeitpunkt der Auslieferung erst der vierte Dreamliner. Mittlerweile betreibt Turkish Airlines insgesamt elf Boeing 787-9. Aktuell bietet TC-LLD 30 Gästen in der Business- und 270 Passagieren in der Economy-Class Platz.

Aviation photo
TC-LLD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.