TUI Airways, G-FDZX

TUI Airways, G-FDZX

Aktuell beherrschen die Airlines des Tui-Konzerns das Bild am Hamburger Flughafen. Nachdem am gestrigen Abend zwei Boeing 787-8 Dreamliner der niederländischen Fluggesellschaft des Reisekonzerns in Fuhlsbüttel landeten (wir berichteten), landete am heutigen Morgen neben D-ASUN der deutschen TuiFly mit G-FDZX eine Boeing 737-8K5(WL) der britischen Tui Airways. D-ASUN brachte Crewmitglieder aus dem griechischen Athen (ATH), während das Flugzeug der britischen Tochtergesellschaft aus dem südenglischen Bournemouth (BOH) in Fuhlsbüttel aufsetzte und ebenfalls Crewmitglieder brachte. Diese Crewmitglieder sollen dann im Tagesverlauf mit den beiden Dreamliner in ihre Heimatländer geflogen werden. Für den Zweistrahler G-FDZX war es der erste Besuch am Hamburger Flughafen.

Aviation photo
G-FDZX at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die neun Jahre alte Boeing 737 feiert in drei Tagen Geburtstag. Denn am 23. Mai 2011 wurde das Mittelstreckenflugzeug im amerikanischen Renton (RNT) an die britische Thomson Airways ausgeliefert. Mit der Umstrukturierung der Airlines innerhalb des Tui-Konzerns wechselte G-FDZX am 2. Oktober 2017 zur frisch gegründeten Tui Airways. Im Winter 2019/2020 wurde die 189 Passagiere fassende Boeing dann kurzzeitig an Sunwing Airlines in Kanada vermietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.