Royal Flight of Oman, A4O-OMN

Royal Flight of Oman, A4O-OMN

Nachdem bereits am heutigen Vormittag in Form von P4-RLA (ein Airbus A319 der SCM, der schon einige Male bei uns zu Besuch war) Nachschub für die Lufthansa Technik (LHT) kam, landete am Nachmittag mit A4O-OMN gleich die nächste Maschine für eine Wartung bei der LHT. Die Boeing 747-430 der Royal Flight of Oman, also der Regierung des Wüstenstaates Oman, kam aus deren Hauptstadt Muscat (MCT) an den Hamburg Airport und setzte über die Landebahn 23 auf. Danach rollte der Vierstrahler allerdings zunächst auf das Vorfeld 2, denn das Vorfeld 6 vor der LHT war noch belegt mit der Boeing 747-8 für die koreanische Regierung.

Aviation photo
A4O-OMN at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der bald zwanzig Jahre alte Jumbojet wird hier in der nächsten Zeit gewartet und ist bereits zum wiederholten Male in Hamburg zu Gast. Wurde die Boeing 747 bereits direkt nach ihrer Auslieferung als D-ARFO am 14. Dezember 2001 nach Hamburg überführt und hier in der Folge ausgestattet, so kam die nach der Übernahme durch den Oman als A4O-OMN immer mal wieder zur Wartungsaufträgen an den Hamburger Flughafen. Seit April 2004 ist das Langstreckenflugzeug offiziell übernommen und fliegt seitdem die Herrscher des Oman mit einer komfortablen VIP-Kabinenausstattung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen