TAP Air Portugal, CS-TUR

TAP Air Portugal, CS-TUR

Nicht nur Frankreich kann Fans nach Hamburg bringen. Auch portugiesische Fußballverrückte wurden am heutigen Mittag nach Fuhlsbüttel eingeflogen. Grund dafür ist das heute anstehende Viertelfinale zwischen Frankreich und Portugal im Volksparkstadion im Rahmen der UEFA Europameisterschaft. Dazu verstärkte die Fluggesellschaft TAP Air Portugal ihren Kurs TP560/561 aus und nach Lissabon (LIS) mit einem Airbus A330neo. Das Großraumflugzeug mit der Kennung CS-TUR und dem Taufnamen “Vasco da Gama” setzte über die Landebahn 15 in Hamburg auf.

Aviation photo
CS-TUR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Nach der Landung rollte die bald fünf Jahre alte Maschine vor das Terminal 1. Nach fast zwei Stunden Aufenthalt flog der Airbus A330-941 über die Startbahn 33 wieder ab und kehrte zurück in die portugiesische Hauptstadt.

Aviation photo
CS-TUR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Um nach dem Spiel am morgigen Sonnabend die portugiesischen Fans wieder zurück zu fliegen, wird der gleiche Kurs morgen ebenfalls mit einem A330neo geflogen. Dieser bietet entgegen der üblichen eingesetzten Embraer Regionaljets eine signifikant größere Sitzplatzkapazität. So finden in CS-TUR beispielsweise insgesamt 300 Passagiere in zwei Klassen Platz.

TAP Air Portugal, CS-TUR Read More »

Air X Charter, 9H-ELF

Air X Charter, 9H-ELF

Schon einige Male in der Vergangenheit war dieser schicke Boeing Business Jet (BBJ) am Hamburger Flughafen zu Gast. Am heutigen Vormittag kam 9H-ELF der maltesischen Air X Charter dann erneut nach Fuhlsbüttel. Zum Viertelfinale zwischen Frankreich und Portugal brachte die Maschine Fans vom Pariser Flughafen Le Bourget (LBG) in die Hansestadt. Nach der Landung über die Runway 15, rollte die Boeing 737-7BC(WL) BBJ auf das Vorfeld 2 und wird dort auch die Nacht verbringen.

Aviation photo
9H-ELF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der bald 25 Jahre alte Jet ist dabei kein gänzlich unbekannter in Hamburg, nutzten doch schon einige Male gutbetuchte Reisende und Stars die Maschine um nach Hamburg zu kommen. Denn an Bord des Zweistrahlers erwartet die Passagiere eine VIP-Kabine. Bereits seit ihrer Auslieferung am 21. November 2002 an die saudische Ditco Air verfügt die 737 über diese Kabinenkonfiguration. Über die schweizer G5 Executive, Avenir Bermuda (BBJ) Ltd. und die amerikanische ELIL, landete die Boeing am 13. Oktober 2021 in der Flotte der Air X Charter und trägt seitdem die Kennung 9H-ELF.

Air X Charter, 9H-ELF Read More »

VallJet, F-HFCN

VallJet, F-HFCN

Im Rahmen des heutigen Viertelfinals der UEFA Europameisterschaft zwischen Frankreich und Portugal, kam am Vormittag mit F-HFCN eine Embraer ERJ-145MP der französischen VallJet an den Hamburger Flughafen. Das kleine zweistrahlige Regionalflugzeug brachte Pressevertreter vom Pariser Flughafen Le Bourget (LBG) in die Hansestadt. Nach der Landung über die Runway 23 rollte die Maschine auf den südlichen Teil des Vorfelds vor die Halle H.

Aviation photo
F-HFCN at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Dort verbleibt der bald 24 Jahre alte Jet auch erstmal, mindestens bis zum morgigen Sonnabend. Dabei trägt F-HFCN immer noch die Grundlackierung des vorherigen Betreibers, der britischen Eastern Airways. Seit dem 14. Februar 2019 ist die Embraer dennoch bereits im Einsatz für VallJet und bietet dabei jeher Platz für insgesamt 50 Passagiere. Zum ersten Mal hob die ERJ-145 jedoch mit Air Caraïbes nach ihrer Auslieferung am 27. Dezmber 2000 ab. Es folgten Engagements bei den spanischen Airlines LagunAir und Ándalus. Am 7. Juli erfolgte dann der Wechsel zu Eastern Airways, deren charakteristischer Union Jack der britischen Flagge noch klar auf dem Rumpf der Maschine zu sehen ist.

VallJet, F-HFCN Read More »

Finnair, OH-LWS

Finnair, OH-LWS

Der letzte und bislang einzige Besuch eines Finnair Airbus A350 in Hamburg ist datiert auf den 11. Oktober 2015. Damals kam die Maschine mit der Kennung OH-LWA auf einem ihrer ersten Flüge nach Fuhlsbüttel, wohl zu Trainingszwecken der Crew. Es brauchte also knapp neun Jahre bis der nächste A350-941 der finnischen Airline wieder nach Hamburg kam, denn am heutigen Morgen setzte mit OH-LWS eben ein solches Flugzeug der Finnair am Hamburger Flughafen auf. Die Maschine legte auf ihrem regulären Flug nach München (MUC) einen Zwischenstopp am Hamburg Airport ein und setzte dabei über die Landebahn 23 auf. Auf dem Vorfeld 2 nahm das Langstreckenflugzeug Fracht an Bord während die Passagiere in der Kabine verblieben und warteten.

Aviation photo
OH-LWS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Nach nicht einmal einer Stunde am Boden hob der erst etwas mehr als zwei Jahre alte Zweistrahler wieder über die Runway 33 ab und nahm Kurs auf die bayrische Landeshauptstadt. Als OH-LWS fliegt dieses Langstreckenflugzeug bereits seit seiner Auslieferung am 28. Dezember 2021 im französischen Toulouse (TLS) für Finnair und bietet dabei insgesamt 321 Passagieren in drei Klassen Platz. Mittlerweile ist die Teilflotte an A350 bei Finnair auf 17 Exemplare angewachsen – zwei weitere werden noch in den kommenden Monaten erwartet.

Finnair, OH-LWS Read More »

KlasJet, LY-JMS

KlasJet, LY-JMS

Nachdem bereits am Mittag die französische “Équipe Tricolore” in Hamburg einschwebte (wir berichteten), fehlte natürlich noch der Gegner für das morgige Viertelfinal im Rahmen der UEFA Europameisterschaft im Hamburger Volksparkstadion. Die portugiesische Nationalmannschaft landete am späten Nachmittag in Fuhlsbüttel. Auch die “Seleccao das Quinas Tugas” setzte auf eine Maschine der litauischen KlasJet. Zum Einsatz kam bei dem Flug aus dem nordrhein-westfälischen Münster (FMO) eine Boeing 737-522 mit der Kennung LY-JMS. Über die Landebahn 23 setzte der Zweistrahler auf und rollte danach auf das Vorfeld 2 um dort direkt neben der 737-300 vom Mittag der französischen Nationalmannschaft zu parken.

Aviation photo
LY-JMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Wie auch die Franzosen wurde die portugiesische Mannschaft rund um Superstar Christiano Ronaldo direkt auf dem Vorfeld vom Mannschafts-Bus empfangen und fuhr ohne Umwege in das Team Hotel “The Fontenay” direkt an der Außenalster. Auch die bald 32 Jahre alte LY-JMS bleibt nun bis kurz nach dem Spiel am morgigen Freitagabend auf dem Vorfeld 2. Sie wird ebenfalls mit der Mannschaft in der Nacht von Freitag auf Samstag Hamburg wieder verlassen. Ursprünglich Anfang November 1992 an United Airlines ausgeliefert, wird diese 737 sicherlich dem ein oder anderen bekannt vorkommen, flog sie doch vom 3. Mai 2007 bis Ende Oktober 2018 als YL-BBM für Air Baltic und war viele Mal am Hamburger Flughafen zu Gast. Seit dem 5. April 2019 ist der nun 56-Sitzer im Einsatz für KlasJet.

KlasJet, LY-JMS Read More »

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen