Atlas Air, N641GT

Atlas Air, N641GT

Nachdem vor einigen Tagen bereits eine Boeing 767 der amerikanischen Atlas Air in Fuhlsbüttel landete (wir berichteten), setzte am heutigen frühen Morgen erneut eine 767 von Atlas Air am Hamburger Flughafen auf. Das Flugzeug mit der Kennung N641GT flog zunächst vom Flughafen Baltimore (BWI) zur Naval Station Norfolk (NGU). Von dort aus machte sich der Zweistrahler auf den Weg über den Atlantik nach Hamburg. Der Grund des Besuchs dürfte der Gleiche sein, wie bei der vergangenen Boeing: Truppenverlegungen der amerikanischen Streitkräfte. In der kommenden Woche beginnt in Kiel ein Manöver an dem zahlreiche Soldaten teilnehmen werden.

Gegen Abend soll das Langstreckenflugzeug den Hamburg Airport wieder verlassen.

Aviation photo
N641GT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die Boeing 767-38E(ER) ist etwas über 27 Jahre alt und wurde am 24. Februar 1992 im amerikanischen Everett (PAE) an Asiana Airlines übergeben. Über Air Europe (Juni 1998), Air Afrique (Februar 1999), Asiana Airlines (November 1999), LAN Airlines (Dezember 2004) und Varig (Dezember 2007) fand die Boeing schließlich im Juni 2011 den Weg in die Flotte der Atlas Air. Am 27. Juli 2018 erlebte die 767 jedoch einen nicht ganz unerheblichen Zwischenfall. Bei der Landung am Flughafen Portsmouth (PSM) setzte N641GT dermaßen hart auf, dass es zu einer erheblichen Beschädigung in der oberen Sektion am hinteren Teil des Rumpfes kam. Die Luftfahrtbehörde FAA übernahm daraufhin die Untersuchungen des Zwischenfalls.

Aviation photo
N641GT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.