TUI Airways, G-TUIJ

TUI Airways, G-TUIJ

Die Dreamliner-Tage gehen munter weiter am Hamburger Flughafen. Am frühen Abend landete mit G-TUIJ eine Boeing 787-9 Dreamliner der britischen Tui Airways am Airport. Das Boeing kam aus der englischen Stadt Manchester (MAN), wo das Langstreckenflugzeug seit dem 29. Mai geparkt stand. Zuvor war der Dreamliner am Londoner Flughafen Gatwick (LGW) seit dem 29. März und am Airport London-Luton (LTN) seit dem 29. April Corona-bedingt abgestellt. Am morgigen Tag wird der Zweistrahler wieder einmal Seefahrer nach Manila (MNL) fliegen, denn er regelmäßige Crewtausch der Schiffe in den Häfen ist durch die Coronakrise aktuell nur bedingt oder gar nicht möglich.

Aviation photo
G-TUIJ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die vier Jahre alte Boeing 787 wurde am 27. Juni 2016 im amerikanischen Charleston (CHS) an die britische Thomson Airways ausgeliefert, nachdem das Flugzeug erstmalig am 2. Juni abgehoben war. Seitdem trägt der Dreamliner die Kennung G-TUIJ und den Taufnamen „Pixie Dust“. Ebenfalls bietet die Maschine seit der Auslieferung 63 Gästen in der Business- und 282 Passagieren in der Econmy-Class Platz. Im Zuge der Umstrukturierungen des Tui-Konzerns wechselte die 787-9 am 2. Oktober 2017 zur neugegründeten Tui Airways.
Die britische Tui-Tochtergesellschaft betreibt aktuell eine Flotte bestehend aus 30 Boeing 737-800, sechs Boeing 737 MAX 8, sieben Boeing 757-200, zwei Boeing 767-300, sowie acht Boeing 787-8 und sechs Boeing 787-9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.