Royal Flight of Oman, A4O-SO

Royal Flight of Oman, A4O-SO

Nach mehr als einem Jahr stattete die Boeing 747SP-27 der Royal Flight of Oman dem Hamburger Flughafen heute mal wieder einen Besuch ab. Der Vierstrahler mit der Kennung A4O-SO landete am Nachmittag über die Landebahn 15. Die Boeing ist auf Grund einer Wartung in der Lufthansa Technik für einige Tag in Fuhlsbüttel zu Besuch.

Von der stark gekürzten Variante der Boeing 747 fliegen weltweit nicht mehr viele Exemplare, der ohnehin schon in geringen Stückzahlen produzierten 747SP.

Auf Grund von terminlichen Schwierigkeiten und aktueller schlechter Möglichkeiten an der Lufthansa Technik Fotos zu machen, zeigen wir zur Veranschaulichung ein Bild von ihrem letzten Besuch im April 2018:

Aviation photo
A4O-SO at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die bald 40 Jahre alte Boeing 747 wurde am 30. Oktober 1979 im amerikanischen Everett (PAE) an Braniff International Airways ausgeliefert. Seit dem 2. Juli 1984 fliegt die Boeing in VIP Ausstattung für die Royal Flight of Oman unter Registrierung A4O-SO.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 28 Average: 5]

Brunei Government, V8-MHB

Brunei Government, V8-MHB

Der letzte Besuch am Hamburger Flughafen der Boeing 767-27G(ER), einem Zweistrahler des Regierung aus Brunei, ist noch gar nicht so lange her. Erst im März diesen Jahres landete V8-MHB zuletzt in Fuhlsbüttel (wir berichteten). Am heutigen Morgen um kurz nach halb Sieben setzte das Flugzeug in VIP-Ausstattung erneut am Hamburg Airport auf. Gestartet war die knapp 26 Jahre alte Boeing 767 vom Brunei International Airport (BWN) und landete heute über die Landebahn 23. Grund für die Landung ist erneut ein Besuch in der Lufthansa Technik.

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Angetrieben von zwei General Electric CF6-80C2B4F fliegt die 767 seit dem 28. September 1993 für die Regierung aus Brunei. Seit dem 26. Februar 2000 trägt die in Everett (PAE) gebaute Boeing die Kennung V8-MHB.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 26 Average: 5]

Air China, B-6130

Air China, B-6130

Regierungsflugzeuge sind, auf Grund der hier ansäßigen Lufthansa Technik, in Hamburg nicht unbedingt selten, jedoch immer wieder ein Highlight. Obgleich der heutige Airbus A330-243 mit der Kennung B-6130 der Air China der Lufthansa Technik keinen Besuch abstattet. Grund für die Landung in Fuhlsbüttel aus Amsterdam (AMS) kommend ist wohl ein Besuch des chinesischen Vizeministerpräsidenten.

Um kurz nach 11 Uhr am Vormittag landete das Langstreckenflugzeug bei einsetzendem Regen über die Landebahn 15. Gegen Abend soll der Zweistrahler wohl den Airport wieder verlassen.

Aviation photo
B-6130 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der elf Jahre alte Airbus A330 wurde am 23. Juni 2008 im französischen Toulouse (TLS) an Air China ausgeliefert. Er bietet 30 Passagieren in der Business-Class und 207 in der Economy-Class Platz. B-6130 befördert nicht ausschließlich hochrangige Politiker, sondern wird auch im normalen Liniendienst eingesetzt.

Aviation photo
B-6130 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Bewerte diesen Artikel
[Total: 12 Average: 5]

K5-Aviation, D-APWG

K5-Aviation, D-APWG

Nach dem Regen kam heute Morgen zwar nicht die Sonne, aber ein Airbus A318-112(CJ)Elite der deutschen K5-Aviation an den Flughafen. Das ehemals kleinste Flugzeug im Portfolio von Airbus landete um kurz vor Neun am Morgen über die Landebahn 33. Gestartet war der komplett weiße A318 mit der Kennung D-APWG in München (MUC). Grund für den Besuch dürfte ein Aufenthalt in der Lufthansa Technik sein, die schon vor einigen Wochen einen A319 der K-5 Aviation betreute.

Aviation photo
D-APWG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der etwas mehr als elf Jahre alte Airbus hob das erste Mal am 15. Februar 2008 in Finkenwerder (XFW) ab. Eigentlich für Comlux Aviation bestimmt, wurde die Kabine des A318 von März 2008 bis Ende 2008 in Hamburg ausgestattet. Am 16. Januar 2009 übernahm dann Comlux Malta den Jet in VIP Ausstattung. Ab dem 6. November 2013 flog der Zweistrahler für die taiwanesische Minth Group die das Flugzeug für EVA Airways betrieb. Seit dem 1. August 2018 gehört der kleine Airbus zur Flotte der K5-Aviation und trägt die Registrierung D-APWG.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 8 Average: 4.9]

Luftwaffe, 98+11

Luftwaffe, 98+11

D-AISY gibt es nun leider nicht mehr. Der Airbus A319-133(CJ) trägt nun die Luftwaffen Testregistrierung 98+11. Am heutigen Abend kehrte der Airbus von einem Testflug über Mecklenburg-Vorpommern zurück und landete über die Landebahn 23. Der A319 in VIP Ausstattung wird nach seiner Auslieferung die Registrierung 15+03 tragen und im Rahmen des Open Skies Abkommen in der deutschen Luftwaffe eingesetzt. Auf der linken Seite des Leitwerks steht dazu der Schriftzug „Offener Himmel“, auf der rechten Seite das englische Pendant „Open Skies“.

Aviation photo
98+11 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der 19 Jahre alte Airbus A319 wurde am 20. November 2000 in Finkenwerder (XFW) als VP-CVX an Volkswagen Air Service ausgeliefert. Seit Januar 2019 wird der Airbus für die Bedürfnisse der Luftwaffe in der Lufthansa Technik angepasst, trug die Testregistrierung D-AISY und nun die Kennung 98+11.

 

Bewerte diesen Artikel
[Total: 7 Average: 5]

Morocco Government, CN-MBH

Morocco Government, CN-MBH

Mittlerweile wird diese Boeing zum Dauergast in der Lufthansa Technik. Allein im letzten Jahr war CN-MBH mindestens zwei Mal in Hamburg zur Wartung zur Gast. Am heutigen späten Abend landete die Boeing 747-8Z5(BBJ) der marokkanischen Regierung (Morocco Government) erneut in Fuhlsbüttel. Gekommen war der Jumbo vom marokkanischen Flughafen Rabat-Salé (RBA) und landete über die Bahn 23.

Erstaunlicherweise wurde die 747 bereits vor dem Tor zum Taxiway Y an den Schlepper genommen und auf das Gelände der Lufthansa Technik geschleppt.

Aviation photo
CN-MBH at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die knapp acht Jahre alte Boeing wurde am 24. Mai 2012 im amerikanischen Everett (PAE) an Presidential Flight aus den Vereinigten Arabischen Emiraten übergeben. Damals noch mit der Registrierung A6-PFA unterwegs, kam die 747 22. Dezember 2012 in die Lufthansa Technik nach Hamburg, um hier ihre Kabinenausstattung zu erhalten. Seit Oktober 2017 fliegt das von vier General Electric GEnx-2B67 angetriebene Flugzeug als CN-MBH für die marokkanische Regierung.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 9 Average: 5]

Government of Kazakhstan, UP-A3001

Government of Kazakhstan, UP-A3001

Weiterer Nachschub am heutigen Abend für die Lufthansa Technik am Hamburger Flughafen. Mit UP-A3001 landete kurz nach Sonnenuntergang ein Airbus A330-243 Prestige der Regierung von Kasachstan (Government of Kazakhstan) über die Landebahn 23 am Airport. Der Zweistrahler kam aus der kasachischen Hauptstadt Astana vom Flughafen Nursultan Nazarbayev (TSE).

Aviation photo
UP-A3001 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der Airbus wurde am 23. November 2007 im französischen Toulouse (TLS) an Tesla Air ausgeliefert. Gleich im folgenden Monat wurde der A330 in Toulouse jedoch eingelagert und im Juli 2008 nach Finkenwerder (XFW) überführt, um für die kasachische Regierung eine VIP Ausstattung zu erhalten. Schließlich wurde das Regierungsflugzug am 9. März 2010 an Comlux KZ übergeben, die fortan das Flugzeug im Auftrag der Regierung von Kasachstan betreibt. Angetrieben wir der Langstreckenjet mit der Kennung UP-A3001 von zwei Rolls-Royce Trent 772B-60.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 8 Average: 5]

Government of Algeria, 7T-VPP

Government of Algeria, 7T-VPP

Nachdem der Airbus A340-541 der algerischen Regierung (Government of Algeria) am 10. Februar diesen Jahres bei strömenden Regen landete, verlies uns das Regierungsflugzeug am heutigen Mittag bei schönstem Frühlingswetter wieder. Der Airbus mit der Registrierung 7T-VPP war zur Wartung in der Lufthansa Technik zu Besuch. Nach dem Take Off ist das Ziel des A340 der Militärflughafen Boufarik (QFD) in Algerien.

Aviation photo
7T-VPP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Das knapp 11 Jahre alte Flugzeug wurde am 10. Juni 2008 an die algerische Regierung im französischen Toulouse (TLS) ausgeliefert. Bereits direkt nach der Auslieferung wurde der Regierungsjet auf der amerikanischen San Antonia Lackland Air Force Base (SKF) mit einer VIP Kabine ausgerüstet. Am 30. November 2009 wurde das vierstrahlige Flugzeug schließlich an die Regierung Algeriens übergeben.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 9 Average: 5]

Swedish Air Force, 102004

Swedish Air Force, 102004

Heute besuchte uns eine Gulfstream Aerospace G-IV Gulfstream IV der schwedischen Luftstreitkräfte mit der Registrierung 102004. Der weiße Business Jet kam aus der schwedischen Hauptstadt Stockholm (ARN) und landete um Punkt 15 Uhr bei starkem Wind über die Landebahn 23 am Hamburger Flughafen. Den Grund des Besuchs wissen wir leider aktuell noch nicht.

Aviation photo
102004 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die Gulfstream wurde am 26. März 1996 zunächst an Socma S.A. ausgeliefert und trug die Registrierung LV-WOM. Seit Oktober 2010 fliegt G-IV für die Swedish Air Force und trägt die Registrierung 102004.

Im Jahre 2010 war das Flugzeug in einen schweren Unfall verwickelt. Am 27. April 2010 wurde die Maschine beim Rollen auf einem Flughafen in Afghanistan so stark beschädigt, dass sie zerlegt in einer Antonov AN-124 abtransportiert werden musste. Erst nach mehr als einem Jahr, am 31. Juli 2011, waren die Reparaturen abgeschlossen.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 5 Average: 5]

Lufthansa Technik, D-AISY

Lufthansa Technik, D-AISY

Nachdem der Airbus A319-133(CJ) mit der Kennung D-AISY vor einigen Tagen seinen Kompasstest erfolgreich absolvierte, brach er am heutigen Mittag zu einem rund vierstündigen Testflug auf. Dieser führte den Airbus, der als Flugzeug zur Überwachung des Open Skies Abkommens für die Bundesregierung fungieren soll, über Niedersachsen und Schleswig Holstein. Am Sea-Airport Cuxhaven/Nordholz (FCN) führte der Airbus zwei Low Approach aus, ehe er um kurz vor halb 6 am späten Nachmittag wieder in Fuhlsbüttel landete.

Aviation photo
D-AISY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
D-AISY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der sich im Umbau befindliche Airbus A319-133(CJ) wird nach seiner Fertigstellung durch die Lufthansa Technik an die Bundesregierung übergeben. Dort wird das 18,8 Jahre alte Flugzeug mit VIP Ausstattung die Kennung 15+03 erhalten.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 4 Average: 5]
1 2 3 4