Enter Air

Enter Air, SP-ENR

Enter Air, SP-ENR

Vor zwei Tagen, am 6. November, landete mit SP-ENR am frühen Morgen eine Boeing 737-8Q8(WL) der polnischen Enter Air in Fuhlsbüttel. Bis zum heutigen Morgen stand der Zweistrahler dann geparkt auf dem Vorfeld 2, ehe die Boeing vor das Terminal 1 geschleppt wurde. Von dort aus brach die 737 am frühen Vormittag über die Startbahn 05 in Richtung des italienischen Pescara (PSR) an der Mittelmeerküste auf. Wer aus welchem Grund die Boeing 737 gechartert hat ist uns leider bislang nicht bekannt.
In der Vergangenheit führte die polnische Charterfluggesellschaft schon häufiger Aufträge zum und ab dem Hamburger Flughafen durch.

Aviation photo
SP-ENR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die 19 Jahre alte Boeing 737 hob erstmals am 15. November 2001 im amerikanischen Renton (RNT) ab. Bereits am 6. Dezember des selben Jahres übernahm Oman Air die damals fabrikneue Boeing 737-800. Am 2. Mai 2015 wechselte die Maschine zur Flotte der Enter Air und erhielt dort neben der Kennung SP-ENR auch eine Kabinenausstattung mit insgesamt 189 Sitzplätzen in einer Klasse.

Enter Air, SP-ENU

Enter Air, SP-ENU

Über die vergangenen Wochen waren viele Erntehelferflüge nach Hamburg geplant und auch einige fanden statt. Häufig neben der Condor durchgeführt von der polnischen Enter Air. Am heutigen Morgen landete erneut mit SP-ENU eine Boeing 737-83N(WL) der Charterfluggesellschaft in Fuhlsbüttel. Von dem rumänischen Sibiu International Airport (SBZ) kommend setzte der Zweistrahler über die Bahn 23 am Hamburger Flughafen auf. Nach etwas mehr als einer Stunde Aufenthalt flog die Boeing zum Flughafen Katowice (KTW) in Polen.

Aviation photo
SP-ENU at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die bald 19 Jahre alte Boeing 737 wurde am 27. Juli 2001 im amerikanischen Renton (RNT) an American Trans Air ausgeliefert und bot zu diesem Zeitpunkt Platz für 175 Passagiere. Über die amerikanische ATA Airlines (19. März 2003), Miami International Airlines (23. Juli 2008) und die von den Kapverden stammende TACV Cabo Verde Airlines (6. August 2012), stoß die 737 schließlich im Mai 2014 zur Flotte der Enter Air. Dort erhielt sie neben der Kennung SP-ENU auch eine neue Kabinenausstattung mit nun mehr 189 Sitzplätzen.

Enter Air, SP-ENW

Enter Air, SP-ENW

Im Zuge der „Erntehelferflüge“ landete am heutigen Nachmittag mit SP-ENW erneut eine Boeing 737 der polnischen Enter Air in Fuhlsbüttel. Die Boeing 737-86K(WL) landete bei starkem Nord-West Wind über die Bahn 23. Zuvor war das zweistrahlige Flugzeug vom rumänischen Flughafen Cluj (CLJ) gestartet.

Aviation photo
SP-ENW at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die mehr als 21 Jahre alte Boeing wurde am 11. Februar 1999 im amerikanischen Renton (RNT) als D-ABAS an Air Berlin ausgeliefert. Seit dem 7. Dezember 2012 fliegt die 737 als SP-ENW für die polnische Enter Air und bietet 189 Passagieren Platz. Aktuell betreibt die im Jahre 2009 gegründete Airline insgesamt 24 Boeing 737-800.

Enter Air, SP-ENZ

Enter Air, SP-ENZ

Am heutigen Mittag landete wieder einmal eine Boeing 737 der polnischen Enter Air am Flughafen in Fuhlsbüttel. Das Flugzeug mit der Kennung SP-ENZ brachte vom rumänischen Airport Cluj (CLJ) Erntehelfer nach Hamburg, die von hier auf Norddeutschland verteilt werden. Zur Landung nutzte die Boeing 737-85F(WL) die Bahn 23. Nach einer runden Stunde Aufenthalt verließ der Zweistrahler den Airport wieder mit dem Ziel Kattowitz (KTW) in Polen.

Aviation photo
SP-ENZ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die mehr als 21 Jahre alte Boeing 737 wurde am 31. Januar 1999 im amerikanischen Renton (RNT) an die französische Euralair International ausgeliefert. Am 7. Juni 2004 übernahm Air Berlin die Maschine als D-ABBM. Mit dem 17. Januar 2011 übernahm schlussendlich Enter Air die 737 und stattete das Flugzeug, dass fortan als SP-ENZ fliegt, mit insgesamt 189 Plätzen aus (drei Sitzplätze mehr als zuvor).

Enter Air, SP-ENX

Enter Air, SP-ENX

So langsam entwickelt sich diese Boeing 737 zum aktuell regelmäßigen Gast in Fuhlsbüttel. Im Zuge der Flüge die Erntehelfer beispielsweise aus Rumänien und Bulgarien nach Deutschland bringen sollen, landete am Mittag SP-ENX der polnischen Enter Air am Hamburg Flughafen. Die Boeing 737-8Q8(WL) startete zuvor im rumänischen Cluj (CLJ) und brachte die dringend benötigten Erntehelfer in der Norden. Dies wird jedoch nicht der letzte Besuch einer Enter Air Boeing 737 sein, denn für die nächsten Wochen sind bereits weitere Flüge geplant.

Aviation photo
SP-ENX at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Zuletzt war SP-ENX mit der „100 Jahre Unabhängigkeit Polens“-Sonderlackierung am 2. April in Hamburg zu Gast (wir berichteten). Aktuell bietet der Zweistrahler 189 Passagieren Platz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen