Transavia France, F-HTVJ

Transavia France, F-HTVJ

Kurz nach der 737 der DP World (wir berichteten) landete eine Boeing 737-8K2(WL) des französischen Ablegers der niederländische Transavia. Das Flugzeug mit der Kennung F-HTVJ und der Flugnummer TVF1902 kam von dem französiscihen Flughafen Paris-Orly (ORY) und landete über die Landebahn 33. Der mutmaßliche Charterflug führte den Zweistrahler eine knappe Stunde später als TVF903 wieder zurück nach Paris.

Aviation photo
F-HTVJ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die ein wenig mehr als ein Jahr alte Boeing 737 wurde am 30. März 2018 im amerikanischen Renton (RNT) an Transavia France übergeben und trägt seitdem die Registrierung F-HTVJ.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 4 Average: 5]

DP World, N788DP

DP World, N788DP

Der Hafengeburtstag ist vorbei und dennoch besuchte uns am heutigen Mittag ein Flugzeug mit Hafenbezug. Um kurz nach 12 Uhr am Mittag landete die Boeing 737-9U(BBJ) mit der Registrierung N788DP der DP World (Dubai Port) über die Landebahn 33 kommend aus Sharjah (SHJ). Das farbenprächtige Businessflugzeug in VIP Ausstattung fliegt für den internationalen Seehafen Dubai. In der Vergangenheit war der Zweistrahler bereits mehrfach am Airport zu Besuch.

Aviation photo
N788DP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die bald 21 Jahre alte Boeing hob das erste Mal am 20. September 1998 im amerikanischen Renton (RNT) ab. Über die Jahre flog die 737 führ mehrere Aircraft Holdings als VIP Flugzeug. Unter anderem für das amerikanischen Unterhaltungsunternehmen Wynn Resorts (Sommer 2004). Seit dem 20. Januar 2015 fliegt das Flugzeug mit der Kennung N788DP für DP World die den Hafen von Dubai betreibt.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 4 Average: 5]

Atlas Air, N640GT

Atlas Air, N640GT

Eigentlich sollte der heutige Flug 5Y8016 der amerikanischen Atlas Air bereits am gestrigen Sonntagmorgen am Hamburger Flughafen landen. Allerdings gingen die wartenden Spotter gestern leer aus.

Nun am heutigen Morgen landete die Boeing 767-3S1(ER) mit der Kennung N640GT der Atlas Air am Hamburger Flughafen. Um kurz nach Halb Sieben am Morgen setzte der Zweistrahler über die Landebahn 33 auf. Das Langstreckenflugzeug kam aus dem amerikanischen Hartford (BDL). Grund für die Besuch sind unbestätigten Informationen zur Folge Truppenverlegungen von US Soldaten nach Deutschland und Europa.

Aviation photo
N640GT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Das knapp 28 Jahre alte Flugzeug wurde am 26. August 1991 im amerikanischen Everett (PAE) an die taiwanesische EVA Airways ausgeliefert. Von hier aus ging es am 26. August 1997 zur TACA International Airlines aus El Salvador. Am 10. Februar 1998 übernahm die britische Britannia Airways das Flugzeug, ehe die Boeing über die schwedische Britannia Airways AB (März 1999), die kanadische Canadian Airlines International (16. Juni 2000) und Air Canada (März 2001) am 28. April 2003 zur Air Madagascar stieß. Am 7. Oktober 2008 sicherte sich die brasilianische TAM Linhas Aéreas die Dienste der 767. Über die portugiesische Luzair (September 2009) übernahm schließlich am 16. August 2011 die amerikanische Atlas Air die Boeing. Somit kann N640GT auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken.

Aviation photo
N640GT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Bewerte diesen Artikel
[Total: 5 Average: 5]

Blue Air, YR-BMP

Blue Air, YR-BMP

Hin und wieder wird das Leitwerk von Flugzeugen besonderen Personen gewidmet. Vornehmlich kennen wir diese Art von den Leitwerken von der norwegischen Norwegian. Am heutigen Abend landete mit YR-BMP eine Boeing 737-883(WL) der rumänischen Blue Air mit König Karl I. am Heck des Zweistrahlers über die Landebahn 23. Der König führte Anfang des 20. Jahrhunderts das damalige Königreich Rumänien in außen- und innenpolitische Stabilität.

Aviation photo
YR-BMP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die knapp 19 Jahre alte Boeing wurde am 9. August 2000 im amerikanischen Renton (RNT) an die schwedische SAS ausgeliefert. Am 8. Mai 2002 ging die 737 zur italienischen Air One, ehe sich am 12. März 2004 zur spanischen Air Europa. Im August sicherte sich German Sky Airlines die Dienste des Zweistrahlers. Nach einem sechsmonatigen Aufenthalt im Storage flog das Flugzeug ab Juni 2013 für die südkoreanische Easter Jet. Seit dem 9. Juli 2018 fliegt die Boeing nun als YR-BMP für die rumänische Blue Air und bietet 189 Passagieren Platz.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 5 Average: 5]

Morocco Government, CN-MBH

Morocco Government, CN-MBH

Mittlerweile wird diese Boeing zum Dauergast in der Lufthansa Technik. Allein im letzten Jahr war CN-MBH mindestens zwei Mal in Hamburg zur Wartung zur Gast. Am heutigen späten Abend landete die Boeing 747-8Z5(BBJ) der marokkanischen Regierung (Morocco Government) erneut in Fuhlsbüttel. Gekommen war der Jumbo vom marokkanischen Flughafen Rabat-Salé (RBA) und landete über die Bahn 23.

Erstaunlicherweise wurde die 747 bereits vor dem Tor zum Taxiway Y an den Schlepper genommen und auf das Gelände der Lufthansa Technik geschleppt.

Aviation photo
CN-MBH at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die knapp acht Jahre alte Boeing wurde am 24. Mai 2012 im amerikanischen Everett (PAE) an Presidential Flight aus den Vereinigten Arabischen Emiraten übergeben. Damals noch mit der Registrierung A6-PFA unterwegs, kam die 747 22. Dezember 2012 in die Lufthansa Technik nach Hamburg, um hier ihre Kabinenausstattung zu erhalten. Seit Oktober 2017 fliegt das von vier General Electric GEnx-2B67 angetriebene Flugzeug als CN-MBH für die marokkanische Regierung.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 8 Average: 5]

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Bereits mehrfach war die Boeing 737-7FB(BBJ) der Regierung aus Äquatorialguinea (Equatorial Guinea Government) mit der Registrierung 3C-EGE in der Lufthansa Technik am Hamburger Flughafen zu Gast. Am heutigen Nachmittag nun landete der Zweistrahler erneut am Airport. Aus Malabo (SSG) kommend landete die Boeing über die Landebahn 23.

Aviation photo
3C-EGE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Nach ihrem Erstflug am 22. Juli 2002 wurde die Boeing 737 am 18. Dezember 2003 im im amerikanischen Renton (RNT) an die Regierung aus Äquatorialguinea übergeben. Das Flugzeug in VIP Ausstattung und dem Taufnamen „Utonde“ wurde am 19. Juni 2017 in Genf (GVA) beschlagnahmt. Grund hierfür waren finanzielle Differenzen zwischen dem afrikanischen Land und einem französischen Mobilfunkunternehmen. Erst einige Monate später konnte 3C-EGE wieder ausgelöst werden.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 8 Average: 5]

Privilege Style, EC-LZO

Privilege Style, EC-LZO

Neben der Boeing 767 der Neos schaute heute ein weiterer Widebody des gleichen Modelltypen am Hamburger Flughafen vorbei. Mit EC-LZO landete eine Boeing 767-35D(ER) der spanischen Charterfluggesellschaft Privilege Style ebenfalls über die Landebahn 23. Das aus Madrid (MAD) kommende Langstreckenflugzeug war wie auch die Boeing 767 der Neos im Auftrag von MSC Kreuzfahrten unterwegs.

Aviation photo
EC-LZO at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Die 24 Jahre alte 767 wurde am 12. Mai 1995 an die polnische LOT im amerikanischen Everett (PAE) ausgeliefert. Die Gesellschaft verleaste die Boeing an Universal Airlines (Dezember 2001) und Aircalin – Air Caledonie International (November 2005). Am 13. Oktober 2015 verließ die von zwei General Electric CF6-80C2B6 angetriebene Boeing 767 die Flotte der LOT und stieß zur Flotte der spanischen Privilege Style. Dort erhielt sie die Registrierung EC-LZO, den Taufnamen „Eduardo Barreiros“ und bietet seitdem 247 Passagieren in zwei Klassen Platz.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 5 Average: 5]

Neos, I-NDMJ

Neos, I-NDMJ

Seit letztem Samstag fliegt für MSC Kreuzfahrten die italienische Neos den Hamburger Flughafen jeden Samstag an. Am heutigen Mittag setzte die Gesellschaft mit I-NDMJ gleich eines der größten Flugzeuge der Flotte ein. Die Boeing 767-306(ER) landete über die Landebahn 23 aus dem italienischen Mailand (MXP) kommend. Die 767 ist aktuell die einzige ihres Modelltypen in der Flotte der Neos, die auf der Langstrecke sonst auf moderne Flugzeuge von Typ Boeing 787 Dreamliner setzt.

Aviation photo
I-NDMJ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Die knapp 24 Jahre alte Boeing wurde am 18. August 1995 im amerikanischen Everett (PAE) an KLM ausgeliefert. Am 7. Oktober 2005 sicherte sich Neos die Dienste des Zweistrahlers. Angetrieben von zwei General Electric CF6-80C2B6F wurde die 767 mehrfach an verschiedene Gesellschaften verleast. Darunter Flyglobespan (Mai 2007) und die belgische Jetairfly (Mai 2008). Seit dem 10. Dezember 2010 fliegt die Boeing mit ihrer heutigen Kennung I-NDMJ, dem Taufnamen „Ciudad de la Habana“ und bietet aktuell 284 Passagieren in zwei Klassen Platz.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 6 Average: 5]

Smartwings, N277EA

Smartwings, N277EA

In der näheren Vergangenheit hatten wir bereits über N277EA und N917XA berichtet, die für die tschechische Smartwings im Auftrag von Czech Airlines den Hamburg Airport ansteuern. Auffällig waren hierbei die eingesetzten Hybridlackierungen von Smartwings und dem jeweiligen vorherigen Betreiber der beiden Boeing 737.

Nun hat die Boeing 737-8CX mit der Kennung N277EA ein Upgrade ihrer bisherigen Lackierung erhalten. Sah man noch vor ein paar Tagen das Flugzeug mit dem markanten 737 Schriftzug auf dem Leitwerk fliegen, so ist dies nun ausgetauscht worden durch die Standardlackierung des Leitwerks von Smartwings. Nichts desto trotz verbleibt die blaue Lackierung der Eastern Airlines bisher noch weiter auf dem Rumpf des Flugzeugs. Die Frage ist jedoch: Wie lange noch?

Aviation photo
N277EA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Am heutigen Morgen landete die Boeing aus dem schwedischen Göteborg (GOT) kommend auf der Landebahn 23 bei uns am Hamburger Flughafen. Die knapp 17,5 Jahre alte 737 bietet 189 Passagieren Platz und wird von zwei CFM International CFM56-7B27 angetrieben. Weitere Informationen zu N277EA erhaltet ihr in unserem ersten Artikel zu dem Flugzeug: Klick hier!

Die bisherige Lackierung der Boeing 737 mit amerikanischer Registrierung sah wie folgt aus:

Aviation photo
N277EA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Bewerte diesen Artikel
[Total: 6 Average: 5]

Condor, D-ABUC

Condor, D-ABUC

Nach dem gestrigen Besuch am Abend (wir berichteten), erfreute die Boeing 767-330(ER) mit der Kennung D-ABUC der Condor heute erneut einige Spotter am Hamburger Flughafen. Der Zweistrahler landete um kurz nach halb Eins über die Landebahn 23 in Fuhlsbüttel. Sehr zur Freude der anwesenden Fotografen bekam das Flugzeug bei wechselhaftem Wetter sogar Licht und bot so ein schönes Fotomotiv.

Gestartet war die 767 leicht verspätet in Dubai (DWC), wo sie am gestrigen Abend, aus Hamburg kommend, gelandet war. Nach einem mehr als einstündigen Aufenthalt am Hamburg Airport flog die Boeing wieder zurück nach Frankfurt (FRA).

Aviation photo
D-ABUC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Aviation photo
D-ABUC at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Angetrieben von zwei Pratt & Whitney PW4062 bietet das Langstreckenflugzeug 18 Passagieren in der First Class, 35 in der Business Class und 217 Passagieren in der Economy Class Platz. Ihren Erstflug absolvierte die Boeing im amerikanischen Everett (PAE) am 11. Dezember 1992 und trägt seit ihrer Auslieferung einige Monate später die Registrierung D-ABUC.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 5 Average: 5]
1 2 3 8