Airbus Transport International, F-GXLI

Airbus Transport International, F-GXLI

Erst seit Ende Oktober diesen Jahres ist die bereits dritte Beluga XL von Airbus im Dienst, schaute aber schon einige Male in Finkenwerder (XFW) vorbei. Am heutigen Mittag landete der Airbus A330-734L Beluga XL erneut auf dem Airbuswerksgelände. Gestartet war das Frachtflugzeug mit der Registrierung F-GXLI vom französischen Saint-Nazaire Montoir Airport an der Atlantikküste Frankreichs.

Aviation photo
F-GXLI at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Erstmals hob diese Beluga XL am 2. Juli diesen Jahres im französischen Toulouse (TLS) ab. Die Maschine mit dem freundlichen Lächeln auf dem Rumpf (in Anlehnung an die Ähnlichkeit eines Weißwals (oder auch Belugawal)) ist bereits der dritte gefertigte Sondertransporter in Diensten von Airbus. Drei weitere Flugzeuge diesen Typs, die größtenteils auf dem Airbus A330-300 basieren, sollen in Zukunft noch folgen. F-GXLI ist somit nicht allein in der Flotte der Beluga bei Airbus.

Airbus, F-WBXS

Airbus, F-WBXS

So einen Menschenauflauf hat Finkenwerder lange nicht mehr erlebt. Durch diverse Berichterstattung unterschiedlichster lokaler Medien angelockt, warteten hunderte Schaulustige im einsetzenden Regen am heutigen Nachmittag auf die erste Landung der Airbus A330-743L Beluga XL. Mit F-WBXS landete die zweite Beluga XL nun erstmalig in Finkenwerder. Vor einigen Monaten stattete die erst gebaute Beluga XL XFW durch eine Low Pass einen Besuch ab.

Aviation photo
F-WBXS at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Das 63 Meter lange und über 18 Meter hohe Transportflugzeug befindet sich aktuell noch in der Zulassung. Für Abfertigungstests ist der große Bruder der kleineren in die Jahre gekommenen Beluga nun in Finkenwerder.

Aviation photo
F-WBXS at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Gekommen war der Zweistrahler aus dem französischen Toulouse (TLS), flog zunächst Richtung Großbritannien, ehe die Beluga XL Kurs auf Finkenwerder nahm. Nach der Landung wurde das Flugzeug standesgemäß mit Wasserfontänen der Flughafenfeuerwehr begrüßt.

Aviation photo
F-WBXS at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die Expansion von Airbus machte eine Entwicklung eines größeren Transportflugzeuges als die bisherige Beluga nötig. Die nun auf Basis eines Airbus A330 entwickelte Beluga XL schafft es beispielsweise zwei Flügel für den Airbus A350 zwischen den Produktionsstätten zu transportieren. Bisher war nur ein Flügel pro Beluga möglich. Die heutige F-WBXS ist die zweite bislang flugtüchtige A330-743L Beluga XL. Airbus wird insgesamt sechs dieser Großraumtransporter bauen.