DP World, N788DP

DP World, N788DP

Der Hafengeburtstag ist vorbei und dennoch besuchte uns am heutigen Mittag ein Flugzeug mit Hafenbezug. Um kurz nach 12 Uhr am Mittag landete die Boeing 737-9U(BBJ) mit der Registrierung N788DP der DP World (Dubai Port) über die Landebahn 33 kommend aus Sharjah (SHJ). Das farbenprächtige Businessflugzeug in VIP Ausstattung fliegt für den internationalen Seehafen Dubai. In der Vergangenheit war der Zweistrahler bereits mehrfach am Airport zu Besuch.

Aviation photo
N788DP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die bald 21 Jahre alte Boeing hob das erste Mal am 20. September 1998 im amerikanischen Renton (RNT) ab. Über die Jahre flog die 737 führ mehrere Aircraft Holdings als VIP Flugzeug. Unter anderem für das amerikanischen Unterhaltungsunternehmen Wynn Resorts (Sommer 2004). Seit dem 20. Januar 2015 fliegt das Flugzeug mit der Kennung N788DP für DP World die den Hafen von Dubai betreibt.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 4 Average: 5]

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Bereits mehrfach war die Boeing 737-7FB(BBJ) der Regierung aus Äquatorialguinea (Equatorial Guinea Government) mit der Registrierung 3C-EGE in der Lufthansa Technik am Hamburger Flughafen zu Gast. Am heutigen Nachmittag nun landete der Zweistrahler erneut am Airport. Aus Malabo (SSG) kommend landete die Boeing über die Landebahn 23.

Aviation photo
3C-EGE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Nach ihrem Erstflug am 22. Juli 2002 wurde die Boeing 737 am 18. Dezember 2003 im im amerikanischen Renton (RNT) an die Regierung aus Äquatorialguinea übergeben. Das Flugzeug in VIP Ausstattung und dem Taufnamen „Utonde“ wurde am 19. Juni 2017 in Genf (GVA) beschlagnahmt. Grund hierfür waren finanzielle Differenzen zwischen dem afrikanischen Land und einem französischen Mobilfunkunternehmen. Erst einige Monate später konnte 3C-EGE wieder ausgelöst werden.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 8 Average: 5]

Luxair, LX-LGQ

Luxair, LX-LGQ

In der Regel sind wir am Hamburg Airport Luxair mit ihrer De Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 gewohnt. Am heutigen Morgen landete die Airline aus der kleinen europäischen Land jedoch mit einer Boeing 737-7C9 am Hamburg Airport. Das Flugzeug mit der Registrierung LX-LGQ landete um kurz vor 10 Uhr über die Landebahn 23 am Airport. Nach einer Stunde Aufenthalt ging es wieder Richtung Luxemburg (LUX). Was der Grund für den bisher einmalig durchgeführten Flug LG7479/7480 ist, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht.

Aviation photo
LX-LGQ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
LX-LGQ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die etwas mehr als 15 Jahre alte Boeing 737-7C9 wurde am 9. Februar 2004 im amerikanischen Renton (RNT) an Luxair übergeben und verfügt über eine Ein-Klassen Bestuhlung mit 141 Sitzen.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 3 Average: 5]

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Equatorial Guinea Government, 3C-EGE

Neben einigen anderen Highlights stach ein Flugzeug heute ganz besonders hervor. Mit 3C-EGE landete eine Boeing 737-7FB(BBJ) der Regierung aus Äquatorialguinea (Equatorial Guinea Government) am Hamburg Airport, um dort zur Wartung in die Lufthansa Technik zu gehen. Die Besonderheit ist nicht nur die Herkunft oder der Typ der Maschine sondern, dass die Boeing seit 19. Juni 2017 in Genf (GVA) geparkt war, da sie dort beschlagnahmt worden war. Grund hierfür waren offenbar Schulden in Millionenhöhe des autoritären afrikanischen Landes bei dem französischen Telekomunternehmen „Orange“.

Dass die 737 in VIP Ausstattung nun heute aus Genf zu uns starten durfte, ist wohl einer Beilegung des Streits zuzuschreiben.

Aviation photo
3C-EGE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Die mehr als 16 Jahre alte Boeing 737 wurde am 18. Dezember 2003 an die Regierung des afrikanischen Landes ausgeliefert. Seitdem trägt sie den Taufnamen „Utonde“, was für einen kleinen Küstenabschnitt am Atlantik steht.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Saudi Ministry of Finance and Economy, HZ-MF1

Saudi Ministry of Finance and Economy, HZ-MF1

Bei schönstem Herbstwetter landete heute am frühen Nachmittag ein nicht alltägliches Flugzeug am Hamburg Airport. Eine Boeing 737-7DM(BBJ), des saudischen Finanzministeriums (Saudi Ministry of Finance and Economy) landete gegen 14.30 Uhr auf der Landebahn 15. Die Maschine mit der Registrierung HZ-MF1 kam aus dem arabischen Riad (RUH). Der Grund der lange Reise von Riad nach Hamburg dürfte ein Wartungsauftrag in der Lufthansa Technik sein.

Aviation photo
HZ-MF1 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
HZ-MF1 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der mehr als 16 Jahre alte Business Jet wurde im amerikanischen Renton (RNT) gebaut und am 30. September 2002 an das Finanzministerium von Saudi Arabien übergeben. Seitdem fliegt das Flugzeug in VIP-Ausstattung um die Welt.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Roustam Tariko, VP-BRT

Roustam Tariko, VP-BRT

Heute besuchte uns nach längerer Zeit die Boeing 737-7BC(BBJ), mit der Registrierung VP-BRT, vom russischen Vodkaoligarchen Roustam Tariko. Die Maschine trägt eine besonders ansprechende Lackierung die besonders durch aufwendige Details in der Bemalung besticht.

Aviation photo
VP-BRT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by D-OTTI on netAirspace.com

Dieser BBJ, auf Basis einer Boeing 737-700, hatte seinen Erstflug am 15. Oktober 2001 und wurde zunächst an Netjets geliefert. Seit dem 21. September 2004 ist die Maschine schließlich für Roustam Tariko unterwegs.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]