Luftwaffe, 54+30

Luftwaffe, 54+30

Der zweitneuste Airbus A400M-180 der Luftwaffe stattete am heutigen Vormittag dem Airport in Fuhlsbüttel einen Besuch ab. Das vierstrahlige Transportflugzeug mit der Kennung 54+30 landete dabei aus Wunstorf (ETNW) kommend über die Bahn 15 am Hamburger Flughafen. Nach einem etwa einstündigen Aufenthalt auf APRON 2 flog das bislang größte militärische Transportflugzeug von Airbus weiter auf die kanarische Insel Gran Canaria (LPA).

Aviation photo
5430 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der nicht mal ein Jahr alte Airbus A400M wurde erst am 27. Juni diesen Jahres im spanischen Sevilla (SVQ) an die Deutsche Luftwaffe übergeben. Aktuell ist der Airbus mit der militärischen Registrierung 54+30 beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf in der Nähe von Hannover stationiert, wo wohl ein Großteil der bislang 53 bestellten Flugzeuge stationiert werden dürften. Davon sind bereits 31 Stück aktiv im Dienste der Deutschen Luftwaffe.

Luftwaffe, 54+18

Luftwaffe, 54+18

Für eine kleine Überraschung sorgte am heutigen Nachmittag der Besuch von 54+18. Der A400M der deutschen Luftwaffe landete um kurz nach 17 Uhr über die Bahn 23 in Fuhlsbüttel. Grund für den Besuch aus Köln (CDG) war offensichtlich ein Trainingsflug, denn bereits die Landung verlief nicht wie gewöhnlich. Der Transporter der Bundeswehr flog dabei die Bahn 23 sehr hoch an und setzte erst spät auf. Nach einem kurzen Aufenthalt auf APRON 2 verlies der Airbus A400M-180 den Flughafen in Fuhlsbüttel wieder.

Aviation photo
5418 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der 1,6 Jahre alte Airbus A400M wurde am 22. März 2018 im spanischen Sevilla (SVQ) an die Luftwaffe ausgeliefert. Dort trägt er die militärische Registrierung 54+18. Stationiert ist der Vierstrahler bei Lufttransportgeschwader 62 auf dem Fliegerhorst Wunstorf (ENTW) in Niedersachsen.

Royal Air Force, ZM411

Royal Air Force, ZM411

Und der nächste Airbus A400M der britischen Royal Air Force bei uns am Airport. Nachdem bereits vor einigen Tage bei strömenden Regen ein Airbus A400M-180 der Royal Air Force landete, besuchte am heutigen Vormittag erneut ein solch militärischer Transporter von der Insel den Hamburger Flughafen. Gestartet war das Flugzeug mit der Kennung ZM411 von der britischen Royal Air Force Base Brize Norton (BZZ) und landete über die Landebahn 15 in Fuhlsbüttel. Auf seinem weiteren Weg verschlägt es den A400M weiter zum litauischen Flughafen Šiauliai (SQQ).

Aviation photo
ZM411 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Der bald drei Jahre alte Airbus A400M wurde am 26. Oktober 2016 im spanischen Sevilla (SVQ) an die britische Royal Air Force ausgeliefert. Angetrieben von vier Europrop TP400-D6 Triebwerken erhielt der Hochdecke die Kennung ZM411. Aktuell betreibt die Royal Air Force 20 Maschinen dieses Typs. Zwei weitere A400M sollen der Flotte noch zugehen.

Aviation photo
ZM411 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Royal Air Force, ZM413

Royal Air Force, ZM413

Einen besonderen Gast durfte der Hamburg Airport am heutigen Nachmittag begrüßen. Mit ZM413 landete eine Airbus A400M-180 der britischen Royal Air Force in Fuhlsbüttel. Das militärische Transportflugzeug kam aus der norwegischen Hauptstadt Oslo (OSL) und landete bei strömenden Regen über die Bahn 23 in Hamburg. Den Grund des Besuchs wissen wir leider aktuell nicht. Aktuell steht der A400M geparkt auf dem Vorfeld 2.

Aviation photo
ZM413 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Der fast drei Jahre alte Airbus A400M wurde am 22. Dezember 2016 im spanischen Sevilla (SVQ) an die Royal Air Force ausgeliefert. Dort erhielt das von vier Europrop TP400-D6 angetriebene Flugzeug die Kennung ZM413.