Orange2Fly, SX-KAT

Orange2Fly, SX-KAT

Eine recht seltene Airline besuchte am heutigen Sonntagmittag den Hamburger Flughafen. Orange2Fly ist eine griechische Charterfluggesellschaft mit insgesamt vier Flugzeuge in der Flotte. Heute landete mit SX-KAT ein Airbus A320-232 aus Hurghada (HRG) kommend über die Landebahn 05 in Fuhlsbüttel. Grund hier für ist offenbar ein Charterauftrag.

Um kurz vor 14 Uhr am Mittag verlies den Airport der A320 wieder in Richtung des ägyptischen Urlaubsortes Hurghada.

Aviation photo
SX-KAT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der mehr als 16 Jahre alte Airbus wurde am 22. April 2003 im französischen Toulouse (TLS) an die spanische Spanair ausgeliefert und trug dort zwischenzeitlich die Star Alliance Sonderlackierung. Zum damaligen Zeitpunkt bot das Flugzeug Platz für 156 Passagiere. Am 23. März 2012 stieß der A320 zur Flotte der ebenfalls spanischen Vueling und erhielt eine 180 Passagiere fassende Konfiguration. Folgend sicherte sich Air Malta am 12. April 2017 die Dienste des Flugzeugs. Seit dem 20. Dezember 2018 nun fliegt der A320 in der Flotte der Orange2Fly, trägt dort die Registrierung SX-KAT und den Taufnamen „Katherine“.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 7 Average: 5]

Vivaair Colombia Airbus A320-200 in pink

Vivaair Colombia Airbus A320-200 in pink

Dieser A320-200 von Vivaair Colombia hat heute seinen ersten Flug absolviert.Das Flugzeug mit der zukünftigen Registrierung HK-5273 (Test Reg. D-AXAF) setzte nach 2:04 Stunden wieder in Hamburg Finkenwerder auf. Gerade noch rechtzeitig, denn die Sonne war fast gänzlich hinter einem Wolkenschleier verschwunden.

Besonders an diesem Flieger ist die pinke Lackierung, die auf Brustkrebs aufmerksam machen soll:

Vivaair Colombia A320-200 HK-5273
Vivaair Colombia A320-200 HK-5273 by Tobias Lietzke, auf Flickr

Vivaair Colombia A320-200 HK-5273
Vivaair Colombia A320-200 HK-5273 by Tobias Lietzke, auf Flickr

Vivaair Colombia A320-200 HK-5273
Vivaair Colombia A320-200 HK-5273 by Tobias Lietzke, auf Flickr

Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Tunisair, TS-IMP

Tunisair, TS-IMP

Die Fußballweltmeisterschaft in Russland in diesem Jahr ist schon längst vorbei, dennoch besuchte uns heute ein „Geist aus der Vergangenheit“ in Form eines Airbus A320-211 der Tunisair in der Lackierung der tunesischen Nationalmannschaft. In der Regel fliegt Tunisair Hamburg mit einer Boeing 737-600 an, jedoch kam heute überraschenderweise am frühen Abend der Airbus mit der Registrierung TS-IMP der „Adler von Karthago“ aus dem tunesischen Urlaubsort Monastir (MIR) in die Hansestadt.

Aviation photo
TS-IMP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
TS-IMP at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der über 16,5 Jahre alte Airbus A320 wurde am 3. Juni 2002 im französischen Toulouse (TLS) an Tunisair übergeben und fliegt seitdem ausschließlich für die tunesische Airline.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 0 Average: 0]