Nordwind Airlines, VP-BJJ

Nordwind Airlines, VP-BJJ

Entgegen unseres Berichts zur Landung der Boeing 777 der Nordwind Airlines (hier gehts zum Artikel), verließ uns die als VP-BJJ registrierte Maschine nicht gestern Abend sondern erst heute Morgen. Somit verbrachte der Zweistrahler noch eine weitere Nacht auf dem Vorfeld 2. Auch flog die Boeing 777-2Q8(ER) nicht zunächst wieder zurück nach Russland, sondern steuerte direkt wieder den Flughafen Nanjing (NKG) in China an. Es ist zu erwarten, dass dies sicherlich nicht die letzte Flugbewegung dieser Art gewesen sein wird.

Aviation photo
VP-BJJ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die 15 Jahre alte und ursprünglich an Aeromexico ausgelieferte 777 fliegt seit dem 24. Mai 2018 für die russische Nordwind Airlines. Seitdem trägt sie auch die Kennung VP-BJJ. Allerdings bot die Boeing zunächst noch 277 Passagieren in zwei Klassen Platz. Erst seit April 2019 finden 440 Reisenden in einer reinen Economy-Class Bestuhlung einen Sitzplatz in dem Großraumflugzeug. Aktuell fliegt Triple Seven jedoch größtenteils Fracht im Zuge des Kampfs gegen die Coronapandemie um die Welt.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen