Government of the United Kingdom, G-GBNI

Government of the United Kingdom, G-GBNI

G7 Außenministertreffen in Weißenhaus an der Ostsee. Das hört sich erstmal nach einigen schönen Flugbewegungen auch für den Hamburger Flughafen an, denn der Airport ist der nächst größere für alle größeren Flugzeuge weit jenseits von Business-Jets. Vielleicht war jedoch die Erwartungshaltung dann doch vielleicht an mancher Stelle zu hoch, gerade nach dem für Spotter sehr erfolgreichen G20-Gipfel im Jahre 2017 hier in der Stadt. Denn als einzig richtige Regierungsmaschine landete am heutigen Nachmittag mit G-GBNI ein Airbus A321-253NX der britischen Regierung in Fuhlsbüttel.

Aviation photo
G-GBNI at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Lars Hentschel on netAirspace

Der Airbus A321neo kam dabei vom Londoner Flughafen Stansted (STN). Noch bis zum 15. Mai dauerte der Gipfel an der Ostsee. Wann genau der Jet mit dem markanten Union Jack des Vereinigten Königreichs wieder abreist ist derweil nicht bekannt. Allerdings konnte man den erst knapp über ein Jahr alten A321 bereits in Finkenwerder (XFW) sehen, denn dort wurde der Zweistrahler gefertigt. Jedoch trug das Mittelstreckenflugzeug zu diesem Zeitpunkt noch ein schlichtes weißes Kleid, denn zunächst wurde es an die ebenfalls britische Titan Airways am 31. März 2021 ausgeliefert. Seitdem trägt die Maschine die Kennung G-GBNI und erst seit dem 3. April diesen Jahres betreibt Titan Airways sie für die britische Regierung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen