Niclas Rebbelmund

29 Jahre, Team Nikon, Aviation & Fotografie Enthusiast

Armée de l’Air (French Air Force), F-UJCT

Armée de l’Air (French Air Force), F-UJCT

Brachte am vergangenen Montag noch ein Airbus A330 der spanischen Luftstreitkräfte Soldaten von Hamburg in österreichische Salzburg (SZG) (wir berichteten), übernahm die heutige Rückreise eine Maschine der französischen Air Force. Ebenfalls ein Airbus A330-243, Kennung F-UJCT, setzte am Mittag in Fuhlsbüttel auf und absolvierte so den Rückflug. Nach etwas fast zwei Stunden Aufenthalt flog das Großraumflugzeug zurück zum Paris Charles de Gaulle Airport (CDG) in der Hauptstadt Frankreichs.

Aviation photo
F-UJCT at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der sieben Jahre alte Airbus hob erstmals am 3. Juli 2015 im französischen Toulouse (TLS) ab und wurde wenig später an den brasilianischen Ableger der Avianca ausgeliefert. Dort flog die Maschine bis zum 1. April 2019 im regulären Liniendienst. Ab dem 22. Mai 2019 erfolgte durch die kolumbianische Synergy Aerospace in Frankreich der Umbau für die französischen Luftstreitkräfte. Am 10. Dezember 2020 übernahm dann schließlich die Armée de l’Air das Langstreckenflugzeug und stattete es mit der Kennung F-UJCT aus.

Saudi Royal Flight, HZ-124

Saudi Royal Flight, HZ-124

Mittlerweile könnte man fast meinen, dass der Airbus A340-213 der Saudi Royal Flight zum Inventar des Hamburger Flughafen gehört. Schon weit mehr als zwei Jahre ist der Vierstrahler mit der Kennung HZ-124 nun schon Gast bei der Lufthansa Technik und erfuhr dort umfangreiche Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen. Erst Mitte Mai diesen Jahres machte sich das Langstreckenflugzeug auf zu einem Testflug. Nun am heutigen Vormittag hob die Maschine erneut in Fuhlsbüttel ab.

Aviation photo
HZ-124 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Diesmal sollte der Testflug des mittlerweile mehr als 30 Jahre alten A340 über acht Stunden dauern. So flog er relativ grob die kompletten deutschen Grenzen zweimal ab und überquerte dabei nicht nur nahezu jedes Bundesland, sondern auch den Luftraum von Belgien und Luxemburg. Bei dem heutigen Testflug soll es sich aller Voraussicht nach um den letzten größeren vor der Abreise handeln. Kleinere Arbeiten an HZ-124 stehen wohl jedoch noch aus.

Royal Air Force, ZM337

Royal Air Force, ZM337

Zu den sicherlich kleinsten Mitgliedern der Royal Air Force gehören die insgesamt vier Embraer EMB-500 Phenom T1 die den britischen Luftstreitkräften als Trainingsflugzeug dienen. Sie ersetzen seit einigen Jahren die bereits ausgemusterten King Air B200. Beheimatet sind die Zweistrahler auf dem Militärflugplatz Royal Air Force College Cranwell (EGYD) nordöstlich von Nottingham. Von dort kam am heutigen Mittag mit ZM337 eben eine solche Phenom T1 auf einem Trainingsflug nach Fuhlsbüttel.

Aviation photo
ZM337 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die im Jahre 2017 gebaute Embraer landete über die Runway 33 und flog einige Zeit später über selbige wieder ab und zurück nach Großbritannien. Gebaut wurde der Jet bei Embraer in Brasilien und zunächst am 9. Februar 2018 an die britische Affinity Flying Training Services Ltd. ausgeliefert. Mit der Übernahme durch die britische Royal Air Force am 4. April im gleichen Jahr bekam die Maschine auch die aktuelle militärische Kennung ZM337.

Lufthansa, D-AINY

Lufthansa, D-AINY

Passend zum diesjährigen “Pride Month” im Juni (Feierlichkeiten der LGBTQ+ Bewegung, um auf die Gleichberechtigung aller Geschlechter und Sexualitäten aufmerksam zu machen) verpasste die Lufthansa einem ihrer Airbus A320neo ein dementsprechendes Erscheinungsbild. So fliegt D-AINY erst seit wenigen Wochen mit den regenbogenfarbenen Titeln “Lovehansa” durch Deutschland und Europa. Doch nicht nur die Titel wurden angepasst, so erhielt der A320-271N auch ein Welcome-Panel am Eingang in spezieller Regenbogen-Beklebung. Zudem sind die Innenseiten der Winglets mit Regenbogenherzen beklebt und die sogenannten Headrest Covers auf jedem Sitz unterschiedlich farbig.

Aviation photo
D-AINY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Am heutigen frühen Abend landete erstmals die Maschine in diesem neuen Erscheinungsbild in Hamburg. Der bald zwei Jahre alte Airbus kam dabei auf einem regulären Linienflug aus Frankfurt (FRA) und flog nach kurzem Aufenthalt dorthin zurück. Gebaut wurde das Mittelstreckenflugzeug in Finkenwerder (XFW) und am 13. August 2020 als D-AINY unter dem Taufnamen “Lingen” an die Lufthansa übergeben. Dort bietet der A320 seitdem maximal 180 Passagieren quer durch Europa Platz. Noch insgesamt fünf Monate können Passagiere in den Genuss des bunten Fliegers kommen, solange soll laut Lufthansa die Anpassungen im Regenbogen-Look Bestand haben.

EuroAtlantic Airways, CS-TST

EuroAtlantic Airways, CS-TST

Lange ist es her, dass eine Boeing 767 auf einem Icelandair-Kurs am Hamburger Flughafen landete. Am heutigen Mittag war es dann soweit. Mit CS-TST setzte eine Boeing 767-34PER der portugiesischen EuroAtlantic Airways in Fuhlsbüttel auf. Das zweistrahlige Langstreckenflugzeug auf dem Kurs aus Reykjavik (KEF) FI510/511 landete über die Runway 23 und hob nach etwas mehr als eine Stunde Aufenthalt über die Startbahn 33 wieder ab.

Aviation photo
CS-TST at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Das letzte Mal war im August 2019 eine Boeing 767 der EuroAtlantic Airways in Hamburg zu Gast (wir berichteten). Anders als damals jedoch absolvierte heute die bald 20 Jahre alte CS-TST diesen Umlauf. Dabei gehört die Maschine erst seit September 2018 zur Flotte der Portugiesen. Zuvor flog sie seit ihrer Auslieferung am 31. Oktober 2002 im amerikanischen Everett (PAE) für die chinesische Hainan Airlines. Nun gehört der 267-Sitzer zu einer von insgesamt vier Boeing 767 in der Flotte der EuroAtlantic Airways. Darüber hinaus betreibt die Airline noch drei weitere Boeing 777-200 sowie eine Boeing 737-800.

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen