Armeé de l’Air, F-TEZF/090

Armeé de l’Air, F-TEZF/090

Bereits seit gestern ist eine Embraer EMB-121AN Xingu der französischen Armeé de l’Air am Hamburger Flughafen zu Gast. Das zweimotorige Turboprop-Flugzeug des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer, das als leichtes Geschäftsreiseflugzeug Mitte der 1970er Jahre konstruiert wurde, kam gestern vom Flughafen Lille (LIL) und blieb über Nacht auf dem Vorfeld 2. Am heutigen Vormittag brach das Schulungsflugzeug der französischen Luftstreitkräfte dann Richtung Dänemark auf.

Aviation photo
F-TEZF/090 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Zunächst steuerte die Xingu den dänischen Flughafen Stauning Vestjylland Airport (STA) an, ehe es am späten Mittag weiter Richtung Norden an den Flughafen Aalborg (AAL) ging. Von dort aus schaute am Nachmittag die Embraer am Hans Christian Andersen Airport (ODE) nahe Odense vorbei, ehe sie sich auf den Rückweg nach Hamburg machte. Hier landete die Maschine mit den Kennungen F-TEZF bzw. 090 dann am späten Nachmittag über die Landebahn 23. Die französischen Streitkräfte betreiben insgesamt 22 Flugzeuge diesen Typs zu Schulungszwecken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen