Smartwings

Smartwings, YR-SEB

Smartwings, YR-SEB

Vor ein paar Monaten hatten wir bereits über die Boeing 737-484 mit der Kennung YR-SEB der tschechischen Smartwings berichtet (hier geht es zum Artikel). Nun endet jedoch die Leasingzeit des Zweistrahlers bei Smartwings. Ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass die Boeing seit kurzem nicht mehr die typische Smartwings-Lackierung trägt, sondern wieder die Lackierung des Leasinggebers Star East Airlines aus Rumänien. Noch bis zum 30.09. wird die 737 auf der Strecke nach Göteborg (GOT) und Prag (PRG) von Hamburg aus eingesetzt. Mit dem Ende des Sommers übernehmen ab dann wohl wieder eigene Smartwings Boeing 737-800 die Linie.

Aviation photo
YR-SEB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die 28 Jahre alte Boeing 737 hat bereits bei einigen Airlines eine lebhafte Vergangenheit. So wurde sie mit 150 Sitzplätzen am 30. September 1991 im amerikanischen Renton (RNT) an die damalige Olympic Airways aus Griechenland ausgeliefert. Über verschiedenste Airlines (mehr dazu im vorherigen Artikel) gelangte die 737 schließlich zur rumänischen Star East Airlines, die sie fortan mit 168 Sitzplätzen betrieb, mit der Registrierung YR-SEB versah und an Corendon Dutch Airlines und jetzt eben Smartwings vermietete.

Smartwings, YR-SEB

Smartwings, YR-SEB

Smartwings ist zumindest aktuell bekannt für seine „besonderen“ Flugzeuge. Das Grounding der Boeing 737-MAX8 hat diese Position dieses Jahr sogar noch verstärkt. Bereits einige Male wurde die heutige Boeing 737-484 mit der Kennung YR-SEB auf der Strecke Hamburg – Göteborg (GOT) – Prag (PRG) eingesetzt. Am heutigen Morgen landete der Zweistrahler über die Bahn 15. Das bereits genannte Grounding der 737MAX Flugzeuge zwingt Smartwings aktuell dazu, Flugzeuge anderer Betreiber anzumieten und diese auf den eigenen Strecken einzusetzen.

Aviation photo
YR-SEB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die knapp 28 Jahre alte Boeing 737 wurde am 30. September 1991 im amerikanischen Renton (RNT) an die griechische Olympic Airways ausgeliefert. Nachdem die Boeing am 10. Januar 2011 ausgeflottet wurde, blieb sie bis zum 27. Juni 2011 in Roswell, USA (RSW) eingelagert. Folgend übernahm Kyrgyzstan Aircompany das Flugzeug. Nach der erneuten Ausflottung am 1. Mai 2014 stand die 737 bis zum 6. April 2017 eingelagert in Istanbul (ISL). Erst ab dem 2. Mai 2017 wurde das Flugzeug wieder regulär betrieben. Diesmal sicherte sich Star East Airlines die Dienste und stattete die Boeing mit der aktuellen Kennung YR-SEB aus. In der Folge leaste 2018 Corendon Dutch Airlines und aktuell seit Ende diesen Jahres Smartwings die Boeing 737-484. Das sich die 737 immer noch im Besitz der Star East Airlines befindet, sieht man lediglich an den noch lackierten Sternen auf den Triebwerken des Flugzeugs.

Smartwings, OK-TVL

Smartwings, OK-TVL

Wir haben bereits einige Male über Smartwings berichtet. Meistens über die Hybridlackierungen denen meist ein Leasing von Flugzeugen anderer Gesellschaften oder die Vermietung eigener Maschinen zu Grunde liegt. Mit OK-TVL landete am heutigen Morgen jedoch eine Boeing 737-8FN(WL) der tschechischen Smartwings am Hamburg Airport, die zwar ebenfalls eine Hybridlackierung trägt, jedoch diese anderen Ursprungs ist. Denn im Dezember 2018 wurde die Muttergesellschaft „Travel Service“ in die Smartwings integriert. Somit werden auch sukzessive alle Flugzeuge in Travel Service Lackierung mit der Smartwings Lackierung versehen. So kommt es, das OK-TVL noch das blaue Heck und die blauen Split Scimitar Winglets der Travel Service trägt, allerdings auch schon Smartwingstitel auf dem Rumpf prangen.

Die Boeing 737 kam aus dem schwedischen Göteborg (GOT) und landete über die Bahn 05. Nach einem knapp einstündigen Aufenthalt flog die Boeing weiter nach Prag (PRG).

Aviation photo
OK-TVL at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die 9,5 Jahre alte Boeing 737 wurde am 25. Januar 2010 im amerikanischen Renton (RNT) an Travel Service ausgeliefert und trägt seitdem die Kennung OK-TVL. Dort trug sie eine Zeit lang die „Moravian-Silesian Region“-Sonderlackierung. Travel Service vermietete das 189 Passagiere fassende Flugzeug mehrfach, unter anderem an die indische SpiceJet und die kanadische Sunwing Airlines. Seit dem 14. Mai diesen Jahres fliegt die 737 nun auch offiziell für Smartwings.

Smartwings, N624XA

Smartwings, N624XA

Und schon wieder Smartwings… Die tschechische Airline präsentiert aktuell einen besonderen Gast nach dem anderen, so auch am heutigen Abend. Mit N624XA landete eine Boeing 737-86J(WL) der tschechischen Airline in Fuhlsbüttel. Die Besonderheit: Die Boeing ist erst seit zwei Tagen für Smartwings unterwegs. Zuvor flog das Flugzeug mit amerikanischer Kennung für Swift Air. Dementsprechend trägt die 737 auch noch eine andere Lackierung, denn nach der Übernahme des Flugzeugs durch Smartwings, blieb anscheinend nicht genügend Zeit die Lackierung anzupassen. So fliegt die Boeing aktuell in den Farben der Xtra Airways, einer ihrer vorherigen Betreiber, und sogar noch ohne Smartwings-Titel.

Das Mittelstreckenflugzeug bedient aktuell den Prag (PRG) – Hamburg – Göteborg (GOT) Kurs.

Aviation photo
N624XA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die bald 18 Jahre alte Boeing 737-86J(WL) könnte einigen Leuten doch schon bekannt sein, denn am 6. Oktober wurde sie als D-ABBB im amerikanischen Renton (RNT) an Air Berlin ausgeliefert. Am 17. Dezember 2012 übernahm die russische Orenair das Flugzeug, bevor es am 14. Mai 2015 zur amerikanischen Xtra Airways ging. Dort wurde auch die Konfiguration von 186 Plätze auf 168 Plätze geändert. Am 15. März 2018 fand die Boeing den Weg in die Flotte der ebenfalls amerikanischen Swift Air. Im folgenden Jahr sicherte sich über die Sommermonate Smartwings schon einmal die Dienste der 737. Auch damals behielt sie die Kennung N624XA bei.

Smartwings, N277EA

Smartwings, N277EA

In der näheren Vergangenheit hatten wir bereits über N277EA und N917XA berichtet, die für die tschechische Smartwings im Auftrag von Czech Airlines den Hamburg Airport ansteuern. Auffällig waren hierbei die eingesetzten Hybridlackierungen von Smartwings und dem jeweiligen vorherigen Betreiber der beiden Boeing 737.

Nun hat die Boeing 737-8CX mit der Kennung N277EA ein Upgrade ihrer bisherigen Lackierung erhalten. Sah man noch vor ein paar Tagen das Flugzeug mit dem markanten 737 Schriftzug auf dem Leitwerk fliegen, so ist dies nun ausgetauscht worden durch die Standardlackierung des Leitwerks von Smartwings. Nichts desto trotz verbleibt die blaue Lackierung der Eastern Airlines bisher noch weiter auf dem Rumpf des Flugzeugs. Die Frage ist jedoch: Wie lange noch?

Aviation photo
N277EA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Am heutigen Morgen landete die Boeing aus dem schwedischen Göteborg (GOT) kommend auf der Landebahn 23 bei uns am Hamburger Flughafen. Die knapp 17,5 Jahre alte 737 bietet 189 Passagieren Platz und wird von zwei CFM International CFM56-7B27 angetrieben. Weitere Informationen zu N277EA erhaltet ihr in unserem ersten Artikel zu dem Flugzeug: Klick hier!

Die bisherige Lackierung der Boeing 737 mit amerikanischer Registrierung sah wie folgt aus:

Aviation photo
N277EA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen