Arkia – Israeli Airlines, I-NDOF

Arkia – Israeli Airlines, I-NDOF

Gehofft wurde in der letzten Zeit viel, heute bewahrheiteten sich die Hoffnung vieler Spotter am Hamburger Flughafen eine Rarität vor die Linse bekommen zu können. Auf dem wöchentlichen Samstagskurs im Zuge der Kreuzfahrtcharter der italienischen Neos aus Mailand (MXP), schickte die Airline ein besondere Boeing 767-306(ER). Bislang war auf dem Kurs am Mittag die aktuell einzige Boeing 767 in Diensten der Neos mit der Kennung I-NDMJ unterwegs (wir berichteten). Denn aktuell ist die zweite 767, mit der Registrierung I-NDOF, an die israelische Arkia verleast.

Aus uns bislang unbekannten Gründen musste jedoch die italienische Airline heute auf die Dienste ihres verliehenen Flugzeugs zurückgreifen. So landete I-NDOF in Arkia Lackierung, unter Neos Flugnummer, am heutigen Mittag über die Landebahn 23 in Fuhlsbüttel.

Wer hätte gedacht, dass man nach dem Low Approach auf dem Erstflug des nächsten A321NX für Arkia in dieser Woche (wir berichteten), so schnell wieder ein Flugzeug in Lackierung der israelischen Airline am Hamburg Airport sieht.

Aviation photo
I-NDOF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.c<c/span>

Das etwas über 23 Jahre alte Langstreckenflugzeug wurde am 2. März 1996 im amerikanischen Everett (PAE) an KLM ausgeliefert. Am 19. April 2006 übernahm Neos die Boeing und verleaste sie seitdem an unterschiedlichste Airlines. So flog die 767 bereits für Flyglobespan (Sommer 2007) und Air Algérie (Mitte 2009 bis April 2010). Seit dem 20. Januar diesen Jahres fliegt der Zweistrahler nun für Arkia – Israeli Airlines. Dort bietet I-NDOF 269 Passagieren in zwei Klassen Platz.

Kreuzfahrtcharter, Air Europa / Neos / Alitalia

Kreuzfahrtcharter, Air Europa / Neos / Alitalia

Es ist Ende April und da heißt es: Die Kreuzfahrtcharterflüge starten wieder am Hamburger Flughafen. Wie auch im letzten Jahr werden diese Flüge über die Sommermonate von Südeuropa nach Hamburg durchgeführt. Gleich drei Flüge waren am heutigen Samstag von nicht alltäglichen Airlines am Airport bedient worden.

Air Europa, EC-MKL

Den Anfang machte heute um kurz nach 13 Uhr am Mittag mit EC-MKL eine Boeing 737-85P(WL) der spanischen Air Europa. Das zweistrahlige Mittelstreckenflugzeug war in der spanischen Hauptstadt Madrid (MAD) gestartet und landete über die Landebahn 15 in Fuhlsbüttel. Erfreulich ist, dass es gleich ein Flugzeug mit einem Sondersticker zu uns an den Flughafen geschafft hat. Denn die Boeing ziert ein Jubiläumssticker zum 30 jährigen Bestehen der spanischen Fluggesellschaft.

Aviation photo
EC-MKL at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die knapp drei Jahre alte 737 wurde am 28. Juli 2016 im amerikanischen Renton (RNT) an Air Europa ausgeliefert. Das Flugzeug bietet 12 Passagieren in der Business Class und 168 in der Economy Class Platz.

Neos, I-NEOX

Kurz auf die Boeing 737 der Air Europa folgte ebenfalls eine Boeing 737-86N(WL) der italienischen Fluggesellschaft Neos. Diese kam aus dem italienischen Mailand (MXP) und landete ebenfalls über die Bahn 15 in Hamburg. Die blaue Farbgebung des Zweistrahlers kommt einigen sicherlich verdächtig bekannt vor und erinnert nicht nur an eine ältere TUI Lackierung. Denn die deutsche TUI war einer der Joint Venture Partner bei der Gründung der Neos im Jahre 2001.
Erfreulicherweise weißt dieses Flugzeug nicht nur einen Sondersticker auf, sondern gleich Zwei. Den Rumpf ziert der Schriftzug „Radio Italia“ der selbiges bewerben soll. Auf den Außenseiten der Split Scimitar Winglets ist das Logo des italienischen Weinherstellers „Beni di Batasiolo“ aufgebracht.

Aviation photo
I-NEOX at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die mehr als 15 Jahre alte Boeing 737 wurde am 20. April 2004 im amerikanischen Renton (RNT) an Neos übergeben. Diese konfigurierte das Flugzeug mit 186 Sitzen und gab ihm den Taufnamen „Città di Bologna“.

Alitalia, EI-IXZ

Als letzter der drei Charterflüge landete mit EI-IXZ ein Airbus A321-112 der italienischen Alitalia aus Rom (FCO) kommend. Der Airbus ist eines der wenigen Flugzeuge in der Flotte der Italiener mit der markanten alten Lackierung.

Aviation photo
EI-IXZ at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Der knapp 21 Jahre alte Airbus wurde am 27. Juli 1998 in Finkenwerder (XFW) an Alitalia übergeben, bietet seitdem 200 Passagieren Platz und trägt den Taufnamen „Piazza del Duomo ORVIETO“.