Aero4M, F-HRGD

Aero4M, F-HRGD

Bereits gestern Früh landete eine Embraer ERJ-145LU der Aero4M mit der Kennung F-HRGD am Hamburger Flughafen. Der kleine Regionaljet führte dann gestern einen Umlauf ins italienische Bologna (BLQ) durch, den er am gestrigen späten Abend beendete. Am heutigen Nachmittag flog die Embraer weiter ins französische Lille (LIL). Dabei startete die ERJ-145 heute über die frische sanierte Startbahn 33.

Aviation photo
F-HRGD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die Besitz- und Betreiberverhältnisse scheinen bei diesem knapp 19 Jahre alten Flugzeug etwas undurchsichtig. So wurde die Embraer am 12. Januar 2001 im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) zunächst an Luxair ausgeliefert. Die Flotte der Airline verlies sie am Ende des Jahres 2016. Daraufhin sicherte sich am 22. Juli 2016 die französische Regourd Aviation, heute Amelia, die Dienste der ERJ-145LU und versah sie mit der Registrierung F-HRGD. Das Unternehmen Amelia nutzt jedoch die Luftfahrtrechte der slowenischen Aero4M, die ein Teil der ehemaligen Regourd Aviation Group ist, um den 50-Sitzer in Europa zu betreiben. Um die Undurchsichtigkeit komplett zu machen, wurde der Jet zwischenzeitlich im letzten Jahr für die französische „Hop!“, eine Tochter der Air France, eingesetzt und wird in einigen Datenbank auch noch in der Flotte selbiger geführt.

VallJet, F-HFCN

VallJet, F-HFCN

Klein aber oho. So könnte man die Erstlandung von F-HFCN am heutigen Nachmittag bezeichnen. Denn die Embraer ERJ-145MP trägt noch immer die „Union Jack“-Sonderlackierung ihres vorherigen Betreibers. Der kleine Regionaljet kam aus dem belgischen Brüssel (BRU) und landete über die Landebahn 23 in Fuhlsbüttel.

Aviation photo
F-HFCN at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die bald 19 Jahre alte Embraer wurde am 20. Dezember 2000 im brasilianischen Sao Jose Dos Campos (SJK) an Air Caraïbes ausgeliefert. Am 18. Januar 2007 sicherte sich die spanische Lagun Air die Dienste der ERJ-145MP. Über Andalus Lineas Aéreas und Air Vendee stieß das Flugzeug im Juli 2011 zur Flotte der britischen Eastern Airways. Dort erhielt der 50 Passagiere fassende Zweistrahler im November 2015 seine „Union Jack“-Sonderlackierung. Seit dem 14. Februar 2009 fliegt F-HFCN nun in der Flotte der französischen VallJet.