Austrian Airlines, OE-LGN

Austrian Airlines, OE-LGN

Die Strecke Hamburg – Wien (VIE) der Austrian Airlines gehört sicherlich mit zu einer der Basis-Strecken die ab dem Hamburger Flughafen angeboten wird. In der Regel setzt die österreichische Lufthansa-Tochter auf dem Umlauf Flugzeug der Muster Airbus A319/A320/A321, seltener Embraer E190/195, ein. Am heutigen Nachmittag landete jedoch nach einiger Zeit mit OE-LGN mal wieder eine Bombardier DHC-8-402Q Dash 8 auf dem Kurs. Um kurz vor halb drei setzte das Turboprop-Regionalflugzeug über die Bahn 23 in Fuhlsbüttel auf. Eine knappe Stunde später flog die Dash 8 wieder zurück nach Wien.

Aviation photo
OE-LGN at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die etwas mehr als zehn Jahre alte DHC-8-402Q wurde am 17. September 2010 im kanadischen Toronto (YZD) als OE-LGN an die Austrian Tochtergesellschaft Austrian Arrows ausgeliefert. Im Zuge der Eingliederung der Tochter in Austrian Airlines wechselte die Maschine am 1. Juli 2012 zur Muttergesellschaft. Seit ihrer Auslieferung trägt das Flugzeug den Taufnamen „Gmunden“ und bietet 76 Passagieren Platz. Aktuell betreibt die Airline noch 14 Dash 8 mit einem Durchschnittsalter von 16 Jahren. Im Zuge einer Umstrukturierung der Flotte sollen diese jedoch bis spätestens nächstem Frühjahr ausgeflottet werden. Die Coronakrise beschleunigt diesen Prozess nun wohl noch zusätzlich.

Widerøe, LN-WDI

Widerøe, LN-WDI

Bisher war es in der Regel nur möglich die Flugzeuge der norwegischen Widerøe im Dunkeln am Hamburger Flughafen zu fotografieren. Mit dem heutigen Beginn des Sommerflugplans änderten sich allerdings auch einige Flugzeiten, so auch die des Fluges WF208/209. Gegen kurz vor 14 Uhr am Mittag landete mit LN-WDI eine De Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 der norwegischen Regionalfluglinie aus der Landebahn 05 am Airport in Fuhlsbüttel. Nach schließlich knapp einer Stunde Aufenthalt flog das Regionalflugzeug wieder zurück Richtung Bergen (BGO).

Zu Anfang der Route und über die Wintermonate war eigentlich recht regelmäßig mit einer Embraer E190-E2 (ERJ-190-300 STD) die norwegische Stadt Bergen (BGO) angeflogen worden. Dies änderte sich jedoch vor einige Wochen, da die Auslastung der Route offenbar weniger konstant war als gedacht und Widerøe mit der E2 im Auftrag für Finnair nun durch Europa fliegt.

Aviation photo
LN-WDI at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die knapp 9,5 Jahre alte Dash 8 wurde am 5. Februar 2010 im kanadischen Toronto Downsview (YZD) an Widerøe ausgeliefert. Das Flugzeug bietet 78 Passagieren in einer 2-2 Konfiguration Platz.

Widerøe, LN-WDG

Widerøe, LN-WDG

Seit Spätsommer 2018 fliegt die norwegische Widerøe dreimal wöchentlich in die zweit größte Stadt Norwegens Bergen (BGO). Heute landete am Morgen mit LN-WDG eine De Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 aus Bergen (BGO) kommend über die Landebahn 15 am Hamburg Airport. Grund für den außerplanmäßigen Besuch ist ein Charterauftrag der das Regionalflugzeug am Vormittag nach Maastricht (MST) verschlägt.

In der Regel bedient Widerøe die Strecke Hamburg-Bergen mit einer Embraer E190-E2. Ab dem Sommerflugplan 2019 wird jedoch der Kurs von der Dash 8 übernommen. Dies führt zu einer Verlängerung der Flugdauer von ungefähr 10 Minuten. Der Flug wandert außerdem im Flugplan auf 13:45 Uhr am Mittag, statt des abendlichen Fluges.

Aviation photo
LN-WDG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Aviation photo
LN-WDG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die heutige De Havilland Canada DHC-8-402Q Dash 8 mit der Kennung LN-WDG ist knapp 10 Jahre alt und wurde am 4. September 2009 im kanadischen Toronto Downsview (YZD) an die norwegische Widerøe ausgeliefert.