Cathay Pacific, F-WZFO (B-LQE)

Cathay Pacific, F-WZFO (B-LQE)

Dieser Tag stand ganz im Zeichen des Airbus A350 in Finkenwerder. Nachdem bereits der A350 für die Deutsche Luftwaffe das Airbus-Werk verließ (wir berichteten), startete einige Zeit später ein weiterer Airbus A350 mit dem Ziel Toulouse (TLS). Das Langstreckenflugzeug (finale Registrierung B-LQE) der Cathay Pacific erhielt südliche der Elbe ebenfalls seine Lackierung. Gekommen war der Zweistrahler allerdings schon vor über einem Monat und stand seit der erfolgreichen Lackierung einige Zeit geparkt auf dem Werksgelände (hier gehts zum Bericht).

Aviation photo
F-WZFO at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Auf Grund der aktuellen Lage durch den Coronavirus bleibt ein Großteil der Flotte der Cathay Pacific am Boden. Ob eine baldige Auslieferung des Airbus mit der finalen Kennung B-LQE stattfindet, darf durchaus bezweifelt werden. Ausgestattet wäre der A350 mit 38 Plätzen in der Business-, sowie 24 in der Premium-Economy- und 214 in der Economy-Class. Bislang betreibt die Airline aus Hong Kong schon 36 Flugzeuge des Musters A350 in ihrer 152 Flugzeug umfassenden Flotte.

Aviation photo
F-WZFO at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Cathay Pacific, F-WZFO (B-LQE)

Cathay Pacific, F-WZFO (B-LQE)

Am späten Mittag landete mit F-WZFO die zukünftige B-LQE der Cathay Pacific beim Airbuswerk in Finkenwerder. Der Airbus A350-941 in „Primer“-Grundlackierung hob zuvor in Toulouse (TLS) ab. In Finkenwerder erhält das zweistrahlige Langstreckenflugzeug seine finale Lackierung.

Aviation photo
F-WZFO at Hamburg – Finkenwerder
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der werksneue A350 hatte seinen ersten Flug am 7. Februar diesen Jahres. Zukünftig wird B-LQE 38 Gästen in der Business-, 28 Passagieren in der Premium-Economy- und 214 Reisenden in der Economy-Class Platz bieten. Die Airline aus Hong Kong betreibt aktuell bereits 36 weitere Airbus A350.