Uzbekistan Airways, UK001

Uzbekistan Airways, UK001

Überraschung! Bis heute wusste keiner wie dieses Flugzeug aussieht. Die Rede ist von brandneuen Boeing 787-8 Dreamliner der Uzbekistan Airways. Am heutigen Morgen landete der Langstreckenjet nach einem knapp 10,5 stündigen Flug aus dem kalifornischen San Bernardino (SBD) bei uns am Hamburg Airport. Dort war die Boeing nach ihrer Auslieferung am 26. Oktober diesen Jahres zunächst lackiert worden, bevor sie in der Lufthansa Technik hier am Hamburg Airport ihre Innenausstattung erhält.

In der Regel bekommen Linienjets ihre Ausstattung bereits im Werk. Dieser Dreamliner bekommt allerdings seine Kabinenausstattung hier in Hamburg. Dies liegt daran, dass das Flugzeug für die usbekische Regierung fliegen wird.

Aviation photo
UK-001 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Uzbekistan_B787_UK001_20181127_HAM

Mit der Kennung UK-001 stellt die 787-8 das zweite Flugzeug in der Flotte von Uzbekistan Airways dar, welches ausschließlich für die Regierung von Uzbekistan fliegen wird. Der Airbus A320, mit der Registrierung UK002, wurde bereits vor einigen Wochen in Finkenwerder (XFW) an Uzbekistan Airways übergeben.

 

Emirates, A6-ECE & Air Europa, EC-MIG

Emirates, A6-ECE & Air Europa, EC-MIG

Bei typisch Hamburger Sommerwetter entschied sich Emirates heute einmal wieder den Scheich vorbeizuschicken. Die Boeing 777-31H(ER), mit der Registrierung A6-ECE, trägt seit Dezember 2017, zu Ehren des 1918 geborenen und bereits 2004 verstorbenen Scheichs Zayed, eine spezielle Lackierung um den ersten Präsident der Vereinigten Arabischen Emiraten zu ehren. Das Geburtsjahr des erste Präsidenten der VAE seit der Unabhängigkeit 1971 jährt sich dieses Jahr nämlich zum 100. Mal.

Aviation photo
A6-ECE at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Emirates Boeing 777-300 A6-ECE
Emirates Boeing 777-300 A6-ECE by Tobias Lietzke, auf Flickr

Der 10,6 Jahre alte Zweistrahler wurde am 20. Dezember 2007 in Everett, USA (PAE) an Emirates übergeben und fliegt seitdem für die Airline aus der Wüste.

 

Doch nicht nur Emirates schickte uns heute Mittag einen „Widebody“. Wie schon am letzten Wochenende kam Air Europa aus Madrid im Zuge der Kreuzfahrtcharter mit einer Boeing 787-8 Dreamliner an den Airport.

Aviation photo
EC-MIG at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Air Europa Boeing 787-8 Dreamliner EC-MIG
Air Europa Boeing 787-8 Dreamliner EC-MIG by Tobias Lietzke, auf Flickr

Der heutige 2,4 Jahre alte Dreamliner war der Erste in der Flotte von Air Europa und wurde am 14. März 2016 in Charleston, USA (CHS) an die spanische Fluglinie übergeben.

Air Europa mit Dreamliner in Hamburg

Air Europa mit Dreamliner in Hamburg

Nach Staatsbesuchen im Jahr 2016 und 2017 war es heute nun endlich soweit. Erstmal landete eine Boeing 787-8 als regulärer Passagierflug in Hamburg. Air Europa gab sich heute mit dem Dreamliner die Ehre. Zum Einsatz kam EC-MMY. Die Maschine ist noch relativ frisch, sie wurde am 19. Dezember 2016 an die Airline ausgeliefert.

Aviation photo
EC-MMY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Timo Soyke on netAirspace.com

Aviation photo
EC-MMY at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com