B767-200

West Atlantic Sweden, SE-RLA

West Atlantic Sweden, SE-RLA

Silvester verlief diesmal Pandemie-bedingt (etwas) leiser als die Jahre zuvor. Dennoch sorgte am Neujahrsmorgen ein Flugzeug am Hamburger Flughafen für einen echten Kracher. Das erste Highlight des frischen Jahres 2021 war eine Boeing 767-232(BDSF) der West Atlantic Sweden. Das zweistrahlige Cargoflugzeug landete am frühen Vormittag aus dem belgischen Lüttich (LGG) kommend über die Landebahn 23 in Fuhlsbüttel. Nach einer knappen Stunde setzte die Boeing ihren (wahrscheinlich letzten Weg) in Richtung des amerikanischen Flughafens Bangor (BGR) fort.

Aviation photo
SE-RLA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die mehr als 37 Jahre alte Boeing 767 wurde ursprünglich am 8. Dezember 1983 im amerikanischen Everett (PAE) als Passagierflugzeug an Delta Air Lines ausgeliefert. Am 13. November 2006 übernahm die amerikanische Frachtairline ABX Air die 767 und ließ sie von Israel Aerospace Industries in eine 767 BDSF (Bedek Special Frighter) umbauen. Dort flog sie bis am 9. März 2015 West Air Sweden (eine Tochtergesellschaft der West Atlantic) übernahm. Heute firmiert die Airline als West Atlantic Sweden und betreibt neben SE-RLA noch eine weitere 767-232(BDSF) mit der Kennung SE-RLB. Beide 767 Cargoflugzeuge gingen heute in die USA, um an den Leasinggeber Cargo Aircraft Management (CAM) zurückgegeben zu werden. Was mit den beiden Maschinen nun geschieht ist derweil ungewiss.

Aviation photo
SE-RLA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Damit betreibt West Atlantic Sweden nun keine Boeing 767 mehr, sondern lediglich nur noch drei Boeing 737-800(BCF), zwei Bombardier CRJ-200PF und elf British Aerospace BAe ATP-F.

Brunei Government, V8-MHB

Brunei Government, V8-MHB

Nachdem uns heute Morgen schon die A350 der Luftwaffe verlassen hatte(wir berichteten) verließ uns nun auch die B767-27G(ER), mit der Kennung V8-MHB, der Regierung des Sultanats in Richtung Heimat. Die Boeing war seit dem 14. September diesen Jahres bei der Lufthansa Technik zu Besuch(wir berichteten) und hatte am Mittwoch schon noch einen mehrstündigen Testflug absolviert ehe sie uns heute endgültig verließ. Der Zweistrahler startete über die Bahn 33 wieder in Richtung Ihres Heimatflughafens Brunei International Airport(BWN).

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Lars Hentschel on netAirspace

Die 27 Jahre alte Boeing 767 wurde am 28. September 1993 in VIP Kabinenausstattung im amerikanischen Everett (PAE) an die Regierung von Brunei ausgeliefert. Damals trug die 767 noch die Kennung V8-MJB. Ihre aktuelle Registrierung – V8-MHB – erhielt die Maschine am 26. Februar 2000.

Brunei Government, V8-MHB

Brunei Government, V8-MHB

Leider noch vor Sonnenaufgang landete am heutigen Morgen mit V8-MHB die Boeing 767-27G(ER) der Regierung des Sultanats Brunei am Hamburger Flughafen. Das zweistrahlige Flugzeug startete zuvor vom Brunei International Airport (BWN) und benötigte für den Flug weit mehr als 12 Stunden. In Hamburg setzte das Langstreckenflugzeug dann auf der Landebahn 23 auf und rollte zur Lufthansa Technik wo es gewartet werden soll. Zuletzt war das Flugzeug im Sommer des vergangenen Jahres in Hamburg zur Wartung zu Besuch (hier gehts zum Artikel).

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Die 27 Jahre alte Boeing 767 wurde am 28. September 1993 in VIP Kabinenausstattung im amerikanischen Everett (PAE) an die Regierung von Brunei ausgeliefert. Damals trug die 767 noch die Kennung V8-MJB. Ihre aktuelle Registrierung – V8-MHB – erhielt die Maschine am 26. Februar 2000.

Brunei Government, V8-MHB

Brunei Government, V8-MHB

Der letzte Besuch am Hamburger Flughafen der Boeing 767-27G(ER), einem Zweistrahler des Regierung aus Brunei, ist noch gar nicht so lange her. Erst im März diesen Jahres landete V8-MHB zuletzt in Fuhlsbüttel (wir berichteten). Am heutigen Morgen um kurz nach halb Sieben setzte das Flugzeug in VIP-Ausstattung erneut am Hamburg Airport auf. Gestartet war die knapp 26 Jahre alte Boeing 767 vom Brunei International Airport (BWN) und landete heute über die Landebahn 23. Grund für die Landung ist erneut ein Besuch in der Lufthansa Technik.

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Angetrieben von zwei General Electric CF6-80C2B4F fliegt die 767 seit dem 28. September 1993 für die Regierung aus Brunei. Seit dem 26. Februar 2000 trägt die in Everett (PAE) gebaute Boeing die Kennung V8-MHB.

Brunei Government, V8-MHB

Brunei Government, V8-MHB

Mehr als 10 Monate ist der letzte Besuch der V8-MHB nun schon wieder her. Damals kam die Boeing 767-27G(ER) der Regierung aus Brunei, so wie heute auch, in die Wartung zur Lufthansa Technik. Die Boeing 767 in VIP Ausstattung landete am heutigen Abend über die Landbahn 23 aus Bangkok (DMK) kommend. Wie bereits in unserem letzten Artikel zu V8-MHB erwähnt, stellt das Flugmuster 767-200 mittlerweile eine Seltenheit an den Airport dar und wird größtenteils nur noch als Cargo Flugzeug eingesetzt.

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Aviation photo
V8-MHB at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.cc

Die mehr als 25,5 Jahre alte Boeing wurde zunächst als V8-MJB im amerikanischen Everett (PAE) am 28. September 1998 an der Regierung aus Brunei ausgeliefert. Ihre heutige Registrierung, V8-MHB, erhielt das Regierungsflugzeug am 26. Februar 2000.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen