AtlasGlobal, TC-AGD

AtlasGlobal, TC-AGD

Nachdem uns vor einigen Tagen bereits der andere Airbus A330 in der Flotte der türkischen AtlasGlobal besuchte, stattet und am heutigen Morgen mit TC-AGD ein weiterer Airbus A330-203 der Airline einen Besuch ab. Anders jedoch als vor einigen Tagen flog dieser Airbus nicht für SunExpress, sondern flog eine doch recht ungewöhnliche Route. Aus Teheran (IKA) kommend inkl. Zwischenlandung in Istanbul (IST) ersetzt dieser Flug in näherer Zukunft wohl die normale Route Hamburg-Teheran der IranAir. Um kurz vor Acht Uhr am Morgen setzt das Flugzeug über die Bahn 23 in Fuhlsbüttel auf.

Aviation photo
TC-AGD at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der 12,5 Jahre alte Langstreckenjet wurde am 26. Februar 2007 im französischen Toulouse (TLS) an die niederländische KLM ausgeliefert. Am 19. April 2016 wechselte der A330 in die Flotte der pakistanischen Shaheen Air. Dort verlies der Airbus die Flotte am 1. März 2018 bereits wieder und wurde seitdem in Istanbul (SAW) geparkt und eingelagert. Mehr als ein Jahr später, nämlich am 29. April diesen Jahres, übernahm AtlasGlobal den Widebody, stattete ihn mit einer 325 Passagiere fassenden Einklassenkonfiguration aus und gab ihm die Kennung TC-AGD.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 17 Average: 4.3]

AtlasGlobal, TC-AGL

AtlasGlobal, TC-AGL

Ferienzeit heißt auch ab und an größeres Fluggerät auf den stark frequentierten Routen. Für SunExpress landete am heutigen Morgen ein Airbus A330-203 der türkischen AtlasGlobal in Fuhlsbüttel. Gekommen war der Widebody mit der Kennung TC-AGL aus dem türkischen Antalya (AYT) auf dem SunExpress Flug XQ170.

Für alle die den Langstreckenjet in rot-weißem Lack verpasst haben, gibt es wohl am Montagmorgen eine weitere Chance.

Aviation photo
TC-AGL at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Fabian Duda on netAirspace.com

Der bald 14 Jahre alte Airbus A330 wurde am 28. Oktober 2005 im französischen Toulouse (TLS) an die brasilianische TAM Linhas Aéreas ausgeliefert. Dort bot er sieben Passagieren in der First-, 30 in der Business- und 175 Passagieren in der Economy-Class Platz. Am 12. Dezember 2018 sicherte sich AtlasGlobal die Dienste des A330, stattete ihn mit einer 325 Passagiere fassenden Einklassen-Konfiguration aus und versah ihn mit der Registrierung TC-AGL.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 22 Average: 4.5]