Airbus, D-AVXA

Airbus, D-AVXA

Am späten Nachmittag stattete die nächste Rarität dem Airport in Fuhlsbüttel einen Besuch ab. Über die Bahn 15 schwebte mit D-AVXA der allererste Airbus A321neo ein und absolvierte einen Low Approach bevor er nach Finkenwerder (XFW) weiterflog. Dabei fiel nicht nur die Airbuswerkslackierung am Flughafen auf, sondern auch eine außergewöhnliche Hybridlackierung. Denn die Triebwerke und Winglets des Zweistrahlers sind aktuell in den Farben der vietnamesischen VietjetAir lackiert.
So ungewöhnlich wie die Lackierung war auch das Routing. Vom Flughafen Dresden (DRS) startete der Airbus A321-271N Richtung Norden und absolvierte über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ein Programm, das dem eines Erstflugs sehr ähnlich sah. Seit Juni des vergangenen Jahres stand der Airbus zudem in Dresden nachdem er von Toulouse dorthin überführt wurde.

Aviation photo
D-AVXA at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace

Der vier Jahre alte Airbus A321 ist der erste jemals gebaute A321neo und fungierte bislang im Airbuskonzern als Testflugzeug. Seinen Erstflug absolvierte er am 9. März 2016. Angetrieben wird das Flugzeug mit der dauerhaften Testkennung D-AVXA von zwei Pratt & Whitney PW1133G. Offenbar stehen die bereits lackierten Triebwerke und Winglets on Zusammenhang mit einer bevorstehenden Auslieferung an VietjetAir.