Surinam Airways, PZ-TCR

Surinam Airways, PZ-TCR

Es bleibt aktuell nahezu kein Tag ohne besonderen Gast bei uns am Airport. Heute Nachmittag landete ein Airbus A340-313 der Surinam Airways mit der Registrierung PZ-TCR, kommend aus Amsterdam, auf der Landebahn 15. Der Großraumjet mit insgesamt 315 Plätzen ging nach der Landung direkt zur Lufthansa Technik wo er vermutlich einige Tage bleiben soll.

Aviation photo
PZ-TCR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
PZ-TCR at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der 19,6 Jahre alte Airbus wurde in Toulouse, Frankreich (TLS) gebaut, machte seinen Erstflug am 16. November 1998 und wurde schließlich am 10. Dezember 1998 an China Southwest Airlines übergeben. Ihr Weg führte über Garuda Indonesia und Air China am 23. Dezember 2015 schließlich zu Surinam Airways, wo der Airbus das einzige Langstreckenflugzeug der Airline des kleinen südamerikanischen Landes darstellt.

Kingdom of Swaziland, 3DC-SDF & US Navy, 164993

Kingdom of Swaziland, 3DC-SDF & US Navy, 164993

Im weiteren Tagesverlauf ging es munter weiter mit besonderem Traffic bei uns am Platz. Zunächst landete nach einem sehr langem Flug aus dem südlichen Afrika ein Airbus A340-300 der Königreichs von Swasiland (Kingdom of Swaziland). Das vierstrahlige Flugzeug verließ erst am 12. April diesen Jahres die Lufthansa Technik und kam dennoch heute vermutlich zur Wartung erneut in die Hansestadt.

Aviation photo
3DC-SDF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
3DC-SDF at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der 17 Jahre alte Airbus wurde in Toulouse, Frankreich (TLS) gebaut und im Juni 2001 an China Airlines ausgeliefert, bevor er am 29. Juni 2016 zum Umbau zum VIP-Flugzeug in die Lufthansa Technik nach Hamburg kam. Dort wurde er dann am 12. April 2018 an das Königreich Swasiland übergeben.

Doch auch die amerikanische Navy gab sich heute Mittag die Ehre. Eine Lockheed C-130-T Hercules landet knapp eine Stunde nach dem A340. Die Maschine mit der Registrierung 164993 und der Produktionsnummer 5298 rollte nach der Landung Richtung Apron 2.

Aviation photo
164993 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
164993 at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Las Vegas Sands Corporation, VP-BMS

Las Vegas Sands Corporation, VP-BMS

Heute Mittag machte ein ganz besonderer Gast am Flughafen fest. Wir bekamen Besuch von einem Airbus A340-541 der Las Vegas Sands Corporation mit der Kennung VP-BMS. Ein A340-500 ist mittlerweile an europäischen Flughäfen leider nicht mehr so häufig anzutreffen, umso mehr freut es uns natürlich diesen besonderen Gast in VIP-Innenausstattung in der Hansestadt begrüßen zu dürfen.

Aviation photo
VP-BMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Aviation photo
VP-BMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Niclas Rebbelmund on netAirspace.com

Der in Athen gestartete Airbus ist ein wenig mehr als 14 Jahre alt und wurde am 08. April 2004 an Singapore Airlines ausgeliefert bevor er seinen Weg am 05. Juli 2014 in die Flotte der Las Vegas Sands Corporation fand und dort in VIP-Ausstattung in Diensten steht.

Abflug am 15. Juni 2018

Am Freitag hat uns die A340-541, nach nur sechs Tagen Aufenthalt, wieder verlassen.

Aviation photo
VP-BMS at Hamburg – Fuhlsbuettel (Helmut Schmidt)
by Lars Hentschel on netAirspace.com

Austrian Boeing 777 und Luftwaffe A340

Austrian Boeing 777 und Luftwaffe A340

Eine Austrian Boeing 777 sieht man in Hamburg auch nicht häufig, mitunter aber das eine oder andere Mal. Der Österreichische Carrier nutzt die Möglichkeiten gerne um seine Crews auf Kurzstreckenflügen zu trainieren. OE-LPD kam zum Einsatz und diese trägt zudem auch eine ansprechende Sonderbemalung.

Nach einem Werftaufenthalt hat uns die A340-300 der Luftwaffe verlassen. Die Maschine mit der Registrierung 16+02 stieß erst 2010 zur Flotte und stammt aus Beständen der Lufthansa (ex D-AIFB).

IMG_3184 Kopie

IMG_3089