Emirates kommt mit der A380 – oder auch nicht

Da war aber mächtig etwas los in den Hamburger Medienlandschaft. Am Morgen des 10. Januar blitzte z.B. im Hamburger Abendblatt die Meldung auf, das Emirates ab nächsten Jahr die A380 auch auf der Strecke Dubai-Hamburg einsetzen will. Gesagt haben soll dies der Deutschlandchef der Airline, Volker Greiner und zwar auf dem Neujahrsempfang des Hamburger SV, ist man doch Trikotsponsor des Fussballvereins.

A6-EDE

Sofort starteten in den einschlägigen Hamburger Spotterforen die Diskussionen und es wurde sich gefreut, darüber dass die A380 quasi nach Hause kommt, denn in Finkenwerder erhält sie nicht nur ihre Lackierung, sondern auch die Kabine wird für jede Maschine hier in Hamburg installiert.

Nun ja, bereits am nächsten Morgen war der Traum von neuen Fotomotiven aus geträumt. Das Hamburger Abendblatt berichtete erneut über das Thema, allerdings hieß es nun von Seiten der Airline, dass man Herr Greiner falsch verstanden habe. Es gäbe zur Zeit keinen Zeitplan, wann die A380 in Hamburg zum Einsatz kommt.

Die infrastrukturellen Voraussetzungen sind jedenfalls größtenteils geschaffen worden. Die Positionen 6 und 7 an der Pier Süd sind umgebaut worden und wurden mit Doppelfingern ausgerüstet, wobei an der Position 6 die Option besteht einen dritten Finger zu installieren um gleichzeitig auf beiden Decks zu boarden. Links und rechts der beiden Pisten wurde bereits vor Jahren der Rasen ausgetauscht und speziell verklebt. Dies war Voraussetzung damit Fuhlsbüttel den Status eines Ausweichflughafens, für den Riesenairbus, erhält. Im letzen Jahr wurde darüber hinaus auch die Flughafenfeuerwehr modernisiert und vergrößert.

Emirates setzt zur Zeit auf den Flügen nach Hamburg die Boeing 777-300 ein. Sie ist zwar auch ein beeindruckendes Flugzeug, keine Frage, aber die A380 in Hamburg würde schon ein tolles Bild abgeben. So heißt es weiterhin warten, warten auf den „Airboss“.

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Samstag – 6. Januar 2018

Das neue Jahr hat sich bisher grau in grau präsentiert und so ist es kaum verwunderlich, dass kaum ein Spotter vor die Tür geht. Heute nun war es aber soweit und der eine oder andere musste für das erste Highlight des Jahres vor die Tür. Aus Dublin traf heute RA-76950 ein, eine Ilyushin 76TD der Volga Dnepr Airlines. Sie holt die goldene Rolltreppe des saudiarabischen Königs wieder ab, welche zu Reparaturarbeiten in Hamburg war.

RA-76950 Ilyushin Il-76TD 90-VD

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Sonntag – 10. Dezember 2017

Die ersten dichten Flocken fielen heute vom grauen Hamburger Himmel, aber nicht nur hier, sondern auch in DUS, AMS, CGN und anderswo. Zeitweise waren diese Flughäfen gesperrt und dieser Umstand sorgte dafür, dass wir mehrere Widebodys in Fuhlsbüttel begrüßen durften. KLM wurde gleich zwei Mal nach EDDH umgeleitet und zwar mit PH-BHA, einer Boeing 787-9 und PH-BVG, einer Boeing 777-300. Emirates landete mit A6-EDE, einer A380, bei uns. Sie sollte eigentlich nach DUS fliegen. Austrian Airlines schaute am Morgen mit OE-LPD, einer Boeing 777-200 vorbei.

Aviation photo
PH-BHA at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Lars Hentschel on netAirspace.com

Aviation photo
PH-BVG at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Lars Hentschel on netAirspace.com

Emirates | A380-800 | A6-EDE | HAM | 10.12.2017

Aviation photo
OE-LPD at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Hadi B. on netAirspace.com

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
1 2 3 107