Über diese Seite

 

_DSC0043-Bearbeitet KopieWenn ich etwas über diese Seite erzählen möchte, muss ich im Grunde bei mir selber anfangen, denn diese Seite hat mit mir ihren Anfang genommen.
Mein Name ist Timo Soyke, 33 Jahre zur Zeit jung und bereits viele Jahre mit dem Hobby Luftfahrt infiziert. Angefangen hat alles im zarten Alter von 3 oder 4 Jahren als meine Mutter und ich von Hamburg-Altona nach Hamburg-Fuhlsbüttel, nur ca. 200 m vom Flughafenzaun entfernt, gezogen sind. Noch in der Kinderkarre hat mich meine Mutter zum Flughafenzaun geschoben, um genau zu sein in die Straße “Weg beim Jäger”. Ortskundige erinnern sich vielleicht an die gelbe Telefonzelle die dort stand mit Blick auf das Flughafengelände. Dort nahm alles seinen Anfang …
Nachdem ich ein paar Mal dort war (später auch alleine) zog es mich schnell zur alten Aussichtsterrasse, welche sich rückseitig des alten Terminal 2 befand. Später dann auf die neue (alte) Terrasse, wo sich noch heute die Modellschau befindet. Die Terrasse war früher bis zum Ende durchgehend begehbar und bot einen einmaligen Blick auf das Lineup der Piste 23. Jede freie Minute habe ich dort verbracht und schon recht früh das Fotografieren angefangen. Gerade am Sonntag fand dort immer ein Stammtisch statt, wo wir unsere Dias und Papierfotos gezeigt, getauscht und verkauft haben. Bis zum Jahr 2000 war ich ziemlich aktiv in der Szene unterwegs, hab noch einzigartige Flugzeuge bestaunen dürfen wo an den Einheitsbrei von Lufthansa und Air Berlin noch nicht zu denken war.

Ich bei der ArbeitMit Beginn meiner Berufsausbildung traten rund 5,5 Jahre totale Pause ein. Das erste, eigene Geld musste ja durchgebracht werden und so habe ich mich zumeist auf der Reeperbahn wiedergefunden und kräftig gefeiert. Leider habe ich in dieser Zeit das eine oder andere Leckerli am Airport verpasst. Am Meisten ärger ich mich da wohl über die Ghana DC-10…
Nachdem meine Lehre beendet war und ich nach 2 Gesellenjahren nicht übernommen wurde von meinem Arbeitgeber hatte ich mit einmal sehr viel Freizeit und diese wollte genutzt werden.
Irgendwann im Herbst 2005 radelte ich einfach mal zum Flughafen … Lärm, Kerosin, Reifenabrieb der landenden Flugzeuge – da war es wieder, das Flugzeugfieber.
Eine neue (digitale) Kamera musste her und ich kaufte mir eine Nikon D70s zu Beginn des Jahres 2006. Ich war wieder voll drinnen und durch das Internet boten sich mittlerweile andere Möglichkeiten Bilder zu präsentieren. Ich bastelte an einer Homepage, an eddh-airport.de. Zuerst noch in HTML, stellte ich sie später auf das WordPresssystem um.
Eddh-airport.de berichtet über das Geschehen im Hamburger Luftfahrtbereich. Der Schwerpunkt liegt dabei nach wie vor auf dem Hamburg Airport, aber auch Hamburg-Finkenwerder mit seinem Airbuswerk kommt nicht zu kurz. Ich stelle allgemeine News ein, aber auch die täglichen, interessanten Sichtungen der Hamburger Spotter kommen nicht zu kurz. Dabei arbeite ich eng mit den Usern der Aviation Community Norddeutschland zusammen, welche mir ihre Fotos zur Verfügung stellen, wenn ich nicht selber am Flughafen sein kann.

Foto Credits: Mathias Düber

 

Über die Jahre habe ich viele Menschen, die mein Hobby teilen, kennen und schätzen gelernt. Mit viel Eifer konnten wir einen guten Draht zum Hamburg Airport aufbauen, was früher nicht ohne weiteres möglich war.
An dieser Stelle muss das auch mal gewürdigt werden.
In diesem Sinne: Auf ein harmonisches Miteinander auch in den kommenden Jahren.

Miteinander, das ist übrigens das passende Wort um das nächste Kapitel einzuleiten. Nachdem ich in den letzten Jahren zusammen mit den Hamburg Airport Friends e.V. und da insbesondere mit dem 1. Vorsitzenden Frank Drewello, eine Menge positives für die Hamburger Spotter erreichen und bewegen konnte war es nur logisch das ich mich schon eine Weile mit dem Gedanken beschäftigte, den Hamburg Airport Friends e.V. beizutreten. Diesen Schritt habe ich, zusammen mit meiner Frau, Mitte Juni gewagt. Zugegeben, ich habe Vereine immer für antiquiert gehalten, insbesondere wenn es um den Austausch von Informationen geht. Es gibt schließlich seit Jahren die Möglichkeit sich über die einschlägigen Foren reichhaltig auszutauschen. 

Nach reiflicher Überlegung möchte ich dem Ganzen aber eine Chance geben und mich einer neuen Herausforderung stellen.

Timo Soyke (Administrator)

 

 

 

Videos zum Thema Planespotten mit meinem Hobby und mir 😉

http://dw.com/p/18lRg


Email this to someoneShare on Facebook65Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

2 Kommentare

  • Moin Timo, ich bitte erneut um Hilfe.
    Donnerstag oder Freitag auf der Flughafenbrücke?
    Vormittag oder Nachmittag?
    Deine Hilfe hat mir jetzt schon ein großes Glück beschert:
    2 Chinook’s am 01.07. der US Army.
    In über 30 Jahren noch NIE in der Luft fotografiert.
    Danke dafür bereits.
    Liebe Grüsse
    Dieter

Schreibe einen Kommentar zu Dieter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.