Emirates bald mit A380 nach Hamburg

Es ist kein Geheimnis das sich der Hamburg Airport – Helmut Schmidt auf den regulären Flugbetrieb mit einem Airbus A380 vorbereitet, denn im Zuge der Sanierung von Vorfeld 1 werden bald zwei Doppelfluggastbrücken installiert. Diese sollen im Frühjahr 2017 betriebsbereit sein und ermöglichen dann das Boarding auf beiden Ebenen des größten Passagierflugzeugs der Welt.

A6-EDEEmirates CEO Tim Clark sagte nun in Berlin, sobald die nötige Infrastruktur zur Verfügung steht, kommt der Airbus A380 nach Hamburg. Damit wäre Hamburg neben Frankfurt, München und Düsseldorf der vierte und damit letzte Flughafen in Deutschland, der von der Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem „Airboss“ angeflogen wird.

Theoretisch könnten, mit Beginn des Sommerflugplans 2017, einer oder auch beide Flüge auf den A380 umgestellt werden. Noch gibt es keine offizielle Verlautbarung, weder vom Hamburg Airport, noch von Emirates selber, aber man darf gespannt sein.

Email this to someoneShare on Facebook65Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.