Freitag – 3. November 2017

Heute gab es wieder einmal auf beiden Seiten der Elbe etwas interessantes zu beobachten. In Fuhlsbüttel ging die Airbus A340-541, HS-TYV, der Royal Thai Air Force auf einen Check Flight. Bemerkenswert ist, dass die titles entfernt wurden. Am 23. Oktober, als die Maschine bei uns eintraf, waren diese bereits nicht mehr auf der Maschine angebracht.

Royal Thai Air Force | A340-500 | HS-TYV | HAM | 03.11.2017

Auf der anderen Seite der Elbe, bei Airbus in Finkenwerder, gab es Grund zum Feiern. Emirates, der größte Abnehmer der A380, hat heute ihre 100. Maschine des Typs in Empfang genommen, wobei sie noch nicht ausgeliefert wurde. Bei der Zeremonie waren unter anderem Airbus Chef Tom Enders und der Vorsitzende der Emirates-Gruppe, Scheich Ahmed bin Saeed Al-Maktoum anwesend.
Am Nachmittag ging die Maschine zudem noch auf einen Testflug.

FWWSB 239 UAE sc (2)

Sonntag – 15. Oktober 2017

Zum Ferienbeginn in Hamburg und Niedersachsen ging es heute am Helmut Schmidt Airport phasenweise recht geschäftig zu. Unter anderem gab es auch einen Erstbesuch der AlMasria Universal Airlines aus Ägypten. Die Maschine – ein A320 – brachte Urlauber nach Hurgada.

Aviation photo
SU-TCE at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit schaute noch eine Boeing 767 der Italienischen Luftwaffe im Rahmen eines Truppentransportes in Hamburg vorbei. Die Maschine kam aus Kreta und flog angeblich für die Bundeswehr.

Aviation photo
MM62226 at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Sonntag – 1. Oktober 2017

Am heutigen Morgen war wieder einmal eine Boeing 757 der Titan Airways zwecks eines Charterfluges nach Las Palmas (Gran Canaria) in Fuhlsbüttel zugegen. Die Lackierung des Triebwerks auf der Backbordseite entspricht nicht ganz dem Farbschema…

Aviation photo
G-POWH at Hamburg – Fuhlsbuettel
by D-OTTI on netAirspace.com

Der Nachmittag am Helmut Schmidt Airport gestaltete sich abwechslungsreich:

Im Hause „NIKI“ möchte man sich offensichtlich etwas vom derzeit angeschlagenen Image der (ehemaligen?) Mutter Air Berlin absondern und hat dem A321 OE-LCE zwei Sticker verpasst. Ob diese halbherzige Maßnahme wirkliche für Kundenvertrauen sorgt, bleibt zweifelhaft… Vermutlich ist dies aber wohl die letzte „Sonderlackierung“ auf einem „Air Berlin Flieger“ (der er ja in Wirklichkeit gar nicht mehr ist).

Aviation photo
OE-LCE at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Small Planet fiel am heutigen Nachmittag gleich in Kompaniestärke (5 Flugzeuge, davon 4 zeitgleich) in Fuhlsbüttel ein. Das gab es wohl zuvor auch noch nie… Stellvertretend für die A320’er SP-HAD, SP-HAG, SP-HAH, LY-SPF und dem A321 SP-HAY nur zwei Bilddokumende:

Aviation photo
SP-HAY at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Aviation photo
SP-HAG at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Am erhöhten Verkehrsaufkommen aufgrund des Ferienbeginns in Niedersachsen partizipierte auch die Condor und setzte eine Boeing 767 ein:

Aviation photo
D-ABUD at Hamburg – Fuhlsbuettel
by Sven Grimpe on netAirspace.com

Mittwoch – 27. September 2017

Heute besuchten uns drei Flugzeuge, welche es sonst nicht bzw. eher selten zu sehen gibt. Auf dem westlichen Teil des Vorfeld 2 parkte eine Saab 340A der polnischen Sprint Air. Dabei handelte es sich um SP-KPG. Ihren Erstflug hatte die Maschine übrigens am 19. Mai 1989 und hat damit rund 28,5 Jahre auf dem Buckel.

 
Aviation photo
SP-KPG at Hamburg – Fuhlsbuettel
by D-OTTI on netAirspace.com

Mit der 165832 schaute eine Boeing C-40A Clipper der US Navy vorbei.

 
Aviation photo
165832 at Hamburg – Fuhlsbuettel
by D-OTTI on netAirspace.com

Zu guter Letzt muss dann auch 9H-OME erwähnt werden. Die Boeing 737-505 der Air X Executive Jets ist zwar nicht ganz so alt wie die Saab 340, aber hat immerhin auch schon 26,5 Jahre auf dem Buckel.

 
Aviation photo
9H-OME at Hamburg – Fuhlsbuettel
by D-OTTI on netAirspace.com

Samstag – 9. September 2017

Der Hamburger Sommer geht nun merklich zu Ende, wenn man überhaupt von einem Sommer sprechen konnte, und so muss man auch beim Wetter Abstriche machen. Kein Wunder also, dass beim Tageshighlight einfach nichts zu retten war, was das Licht angeht. Wir haben trotzdem immer wieder jemanden, der sich draußen an den Flughafenzaun stellt und auf den Auslöser drückt, so auch beim heutigen Besucher. Aus den USA kam, für das US Militär, eine Boeing 767-300 der Omni Air International. Es handelte sich um N378AX, welche bereits 2013 bei uns zu Besuch war.

 

Hamburg-Fuhlsbüttel 09.09.2017

1 2 3 76